Druckversion

In dem Kapitel "Lernorganisation" geht es um die Frage, wie mediengestützte Lernangebote zeitlich, räumlich und sozial organisiert werden, jenseits der didaktisch-methodischen Entscheidungen, die bereits diskutiert wurden. Dabei werden verschiedene didaktisch-methodische Entscheidungen, die in vorigen Kapiteln beschrieben worden sind, erneut aufgegriffen. Diskutiert wird, wie sich diese am besten umsetzen lassen. 

Zur Prüfung der Lernorganisation wird das 3C-Modell herangezogen, das im Kapitel Lernorganisation erläutert wird: 

Zeichnen Sie einen Kreis und tragen Sie den Anteil der drei Komponenten im Hinblick auf ihren Anteil an der typischen Lernzeit ein. 

Die Darstellung soll veranschaulichen, wieviel Lernzeit die Person mit Content, Communicatio oder Construction verbringt. Dies kann dann den Lehrzielen gegenübergestellt werden, um zu prüfen, ob sich die Lehrziele grundsätzlich erreichen lassen.

Im folgenden Text geht es um das Lernen mit digitalen Medien in der Primarstufe. (Die Website http://ictip.ch/  beinhaltet auch Videos aus dem Unterrichtseinsatz.)

 

 

© Universität Duisburg-Essen | -
admin@mediendidaktik.de