November 2020

Mo Di Mi Do Fr Sa So
26
27
28
29
30
31
1
 
 
 
 
 
 
 
2
3
4
5
6
7
8
VRARBB@SocialVR-Konferenz: Verankerung von VR/AR-Technologien in der beruflichen Bildung

VRARBB@SocialVR-Konferenz: Verankerung von VR/AR-Technologien in der beruflichen Bildung

Titel: 
Verankerung von VR/AR-Technologien in der beruflichen Bildung
Daten
Termin Art: 
Externe Veranstaltung
Termin: 
2 November, 2020 - 14:00 bis 11 Dezember, 2020 - 16:00
Ort: 
online über AltSpaceVR
Akteure
Veranstalter: 
Universität Duisburg-Essen und Universität Potsdam
Beteiligt: 
Information

Bis vor einigen Jahren spielte Virtual Reality bzw. Virtuelle Realität (VR) vor allem im militärischen und zivilen Trainingsbereich, der Produktentwicklung, dem Unterhaltungssektor und für Forschungsaufgaben mit hohen Visualisierungsanforderungen eine Rolle. VR-Lösungen waren in der Regel komplexe, stationäre und häufig für konkrete Szenarien konzipierte Installationen und zudem sehr kostenintensiv. Seit einigen Jahren werden Software- und Hardware-Komponenten für VR- aber auch Augmented Reality (AR)-Lösungen zunehmend erschwinglich und für ein breites Anwenderspektrum nutzbar. Durch diese Entwicklung gewinnen VR/AR-Anwendungen auch für die berufliche Bildung an Bedeutung.

Inzwischen existiert ein breites Spektrum an VR/AR-Lernanwendungen für die berufliche Aus- und Weiterbildung. Dennoch werden diese in der Regel nur in wenigen, besonders innovationsfreundlichen Kontexten eingesetzt. Eine breite Verankerung konkreter VR/AR-Lernanwendungen in der beruflichen Bildung ist derzeit noch die absolute Ausnahme. Gründe dafür sind weniger in der technischen Reife dieser Anwendungen zu finden. Stattdessen behindern eine fehlende Ausstattung, mangelnde Kompetenzen bei Lehrenden und Lernenden sowie organisatorische Herausforderungen die nachhaltige Nutzung von VR/AR-Anwendungen im berufsbildenden Alltag.

Die Tagung möchte diese und weitere Herausforderungen thematisieren. Sie spricht dabei sowohl Forscher*innen, Anbieter*innen als auch anwendende Lehrende und Lernende an. Zwischen den Teilnehmer*innen sollen der Erfahrungsaustausch gefördert sowie Ideen und Lösungen zur Verankerung von VR/AR-Technologien in der beruflichen Bildung aufgezeigt werden.

Neben diesen fachlichen Zielen steht mit der Tagung auch eine besondere Veranstaltungsform im Fokus. Die Teilnehmer*innen werden sich nicht an einem physisch-realen Ort treffen, sondern über mehrere Wochen hinweg die Möglichkeiten des SocialVR-Mediums nutzen. Darunter werden VR-Anwendungen zusammengefasst, in denen sich Nutzer*innen in einer computergenerierten 3D-Welt treffen, gegenseitig informieren, miteinander spielen oder gar gemeinsam 3D-Inhalte erstellen. Sie mögen physisch global verteilt sein, erleben aber durch das Phänomen der Sozialen Präsenz eine unmittelbare Nähe zueinander, bekommen Einblicke in multiple Perspektiven und erfahren eine höhere Motivation sich an einem Austausch zu beteiligen - ähnlich wie bei klassischen Treffen in der physischen Realität.

Die Tagung wird (fast) vollständig in der SocialVR-Welt AltspaceVR stattfinden. Dies gibt den Teilnehmer*innen neben den fachlichen Einblicken auch die Gelegenheit die kommunikativen Möglichkeiten des Mediums SocialVR kennenzulernen, zu professionalisieren und ggf. eigene Projekte um soziale Mechanismen zu erweitern.

Die Tagung ist ein erfolgreiches Ergebnis des Ideenwettbewerbs auf der eQualification 2020 in Bonn. Sie wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert (Laufzeit: 01.07.2020 – 31.12.2020, Förderkennzeichen: 01PJ20001). Sie findet zudem im Rahmen der Aktivitäten des Arbeitskreises VR/AR-Learning der Fachgruppen Bildungstechnologien und VR&AR der Gesellschaft für Informatik(GI) statt.

Die einzelnen Sessions finden vom 2. November bis 11. Dezember jeweils Mittwoch und Freitag um 14 Uhr statt. 

Programm
»
 
BILDUNGSDIALOG.DIGITAL: Inside Bildungsforschung (WS20/21)

BILDUNGSDIALOG.DIGITAL: Inside Bildungsforschung (WS20/21)

Titel: 
Austauschforum: Erfahrungen und Herausforderungen für die Projekte durch die Covid-19 Krise.
Daten
Termin Art: 
Veranstaltung am Learning Lab (ohne Anmeldung)
Termin: 
3 November, 2020 - 15:00 bis 13 November, 2020 - 08:30
Ort: 
https://onca.adobeconnect.com/insidebildungsforschung/
Akteure
Veranstalter: 
Learning Lab
Beteiligt: 
Information

Termine zur Ringvorlesung - BILDUNGSDIALOG.DIGITAL: Inside Bildungsforschung (WS20/21) 

03.11.2020 Udin

Unterrichtsentwicklung in der Sekundarstufe I digital und inklusiv durch Research Learning Communities 

René Breiwe, Kathrin Racherbäumer, Anke B. Liegmann (Universität Duisburg-Essen)

10.11.2020 LoK-DiBB  Bedingungen einer gelingenden Lernortkooperation (Teilprojekt der HdBA)  Astrid Saidi (Hochschule der Bundesagentur für Arbeit)
17.11.2020 GediG  Gelingensbedingungen für den Einsatz von Digitalen Medien in der Grundbildung  Sandra Langer (Pädagogische Hochschule Weingarten)
24.11.2020 MetaV Forschungsdatenmanagement im Kontext des digitalen Wandels der Wissenschaften Thomas Lösch (DIPF Frankfurt)
08.12.2020 MeLe  Medienbezogene Lehrerkooperation als Schulqualitätsmerkmal in der digitalen Welt  Melanie Heldt (Universität Paderborn)
15.12.2020

MetaV

Ergebnisse der Welle 2 Befragung der Förderprojekte Katja Buntis (Universität Duisburg Essen)
15.12.2020 MetaV

Austauschforum: Erfahrungen und Herausforderungen für die Projekte durch die Covid-19 Krise.

folgt in Kürze
12.01.2020 EdToolS  Einsatz digitaler Schreibtools im Fachunterricht der Sekundarstufe   Viktoria Michels und Zoé Dede (Mercator Institut für Sprachförderung und DaZ)
26.01.2020 DigiEB  Digitalisierung in der Erwachsenenbildung und beruflichen Weiterbildung  Reinhard Lechner und Anne Thees (Julius-Maximilians-Universität Würzburg)

Stand: 28.10.2020

Der aktuelle Stand der Termine kann hier eingesehen werden

»
BILDUNGSDIALOG.DIGITAL: Inside Bildungsforschung (WS20/21)

BILDUNGSDIALOG.DIGITAL: Inside Bildungsforschung (WS20/21)

Titel: 
vorgestelltes Projekt: Unterrichtsentwicklung in der Sekundarstufe I digital und inklusiv durch Research Learning Communities (Udin)
Daten
Termin Art: 
Veranstaltung am Learning Lab (ohne Anmeldung)
Termin: 
3 November, 2020 - 15:00 bis 16:00
Ort: 
https://onca.adobeconnect.com/insidebildungsforschung/
Akteure
Veranstalter: 
Learning Lab
Beteiligt: 
Information

Termine zur Ringvorlesung - BILDUNGSDIALOG.DIGITAL: Inside Bildungsforschung (WS20/21) 

03.11.2020 Udin

Unterrichtsentwicklung in der Sekundarstufe I digital und inklusiv durch Research Learning Communities 

René Breiwe, Kathrin Racherbäumer, Anke B. Liegmann (Universität Duisburg-Essen)

10.11.2020 LoK-DiBB  Bedingungen einer gelingenden Lernortkooperation (Teilprojekt der HdBA)  Astrid Saidi (Hochschule der Bundesagentur für Arbeit)
17.11.2020 GediG  Gelingensbedingungen für den Einsatz von Digitalen Medien in der Grundbildung  Sandra Langer (Pädagogische Hochschule Weingarten)
24.11.2020 MetaV Forschungsdatenmanagement im Kontext des digitalen Wandels der Wissenschaften Thomas Lösch (DIPF Frankfurt)
08.12.2020 MeLe  Medienbezogene Lehrerkooperation als Schulqualitätsmerkmal in der digitalen Welt  Melanie Heldt (Universität Paderborn)
15.12.2020 MetaV Ergebnisse der Welle 2 Befragung der Förderprojekte Katja Buntis (Universität Duisburg Essen)
12.01.2020 EdToolS  Einsatz digitaler Schreibtools im Fachunterricht der Sekundarstufe   Viktoria Michels und Zoé Dede (Mercator Institut für Sprachförderung und DaZ)
26.01.2020 DigiEB  Digitalisierung in der Erwachsenenbildung und beruflichen Weiterbildung  Reinhard Lechner und Anne Thees (Julius-Maximilians-Universität Würzburg)

Stand: 28.10.2020

Der aktuelle Stand der Termine kann hier eingesehen werden

Programm
 
 
 
SocialVR-Tagung: Verankerung von VR/AR-Technologien in der beruflichen Bildung

SocialVR-Tagung: Verankerung von VR/AR-Technologien in der beruflichen Bildung

Titel: 
Didaktische Entscheidungskriterien für AR/VR- Visualisierungstechnologien - Keynote Michael Kerres
Daten
Termin Art: 
Externe Veranstaltung
Termin: 
6 November, 2020 - 14:00 bis 16:00
Ort: 
online auf der Plattform: AltSpaceVR
Akteure
Veranstalter: 
Universität Duisburg-Essen und Universität Potsdam
Titel der Beteiligung: 
Didaktische Entscheidungskriterien für AR/VR- Visualisierungstechnologien
Beteiligt: 
Art der Beteiligung: 
Invited Speaker
Information

Das Team des Forschungsprojekts HandLeVR, in dem wir handlungsorientiertes Lernen von Techniken zur Durchführung von Kfz-Lackierarbeiten unter Einsatz einer VR-Lackierwerkstatt ermöglichen, hat beim Ideenwettbewerb der eQualification - Lernen und Beruf digital verbinden - im März 20 gewonnen. Die Idee ist im November und Dezember diesen Jahres eine mehrwöchige wissenschaftliche Tagung online durchzuführen: SocialVR-Tagung "Verankerung von VR/AR-Technologien in der beruflichen Bildung".  Dabei soll einerseits das Medium VR (genauer AltSpaceVR) genutzt werden, um die Tagung in einem virtuellen Raum zu realisieren und andererseits das Medium (und AR) und dessen Nutzen im Berufsalltag inhaltlich aufgegriffen werden. In mehreren Session werden verschiedene Formate genutzt, um inhaltlich relevante Fragestellungen zu diskutieren. Michael Kerres ist mit der Keynote "Didaktische Entscheidungskriterien für AR/VR- Visualisierungstechnologien" vertreten.

Die Veranstaltung ist ausgebucht.  Zur Plattform: AltspaceVR

 

Programm
 
 
 
9
10
11
12
13
14
15
«
VRARBB@SocialVR-Konferenz: Verankerung von VR/AR-Technologien in der beruflichen Bildung

VRARBB@SocialVR-Konferenz: Verankerung von VR/AR-Technologien in der beruflichen Bildung

Titel: 
Verankerung von VR/AR-Technologien in der beruflichen Bildung
Daten
Termin Art: 
Externe Veranstaltung
Termin: 
2 November, 2020 - 14:00 bis 11 Dezember, 2020 - 16:00
Ort: 
online über AltSpaceVR
Akteure
Veranstalter: 
Universität Duisburg-Essen und Universität Potsdam
Beteiligt: 
Information

Bis vor einigen Jahren spielte Virtual Reality bzw. Virtuelle Realität (VR) vor allem im militärischen und zivilen Trainingsbereich, der Produktentwicklung, dem Unterhaltungssektor und für Forschungsaufgaben mit hohen Visualisierungsanforderungen eine Rolle. VR-Lösungen waren in der Regel komplexe, stationäre und häufig für konkrete Szenarien konzipierte Installationen und zudem sehr kostenintensiv. Seit einigen Jahren werden Software- und Hardware-Komponenten für VR- aber auch Augmented Reality (AR)-Lösungen zunehmend erschwinglich und für ein breites Anwenderspektrum nutzbar. Durch diese Entwicklung gewinnen VR/AR-Anwendungen auch für die berufliche Bildung an Bedeutung.

Inzwischen existiert ein breites Spektrum an VR/AR-Lernanwendungen für die berufliche Aus- und Weiterbildung. Dennoch werden diese in der Regel nur in wenigen, besonders innovationsfreundlichen Kontexten eingesetzt. Eine breite Verankerung konkreter VR/AR-Lernanwendungen in der beruflichen Bildung ist derzeit noch die absolute Ausnahme. Gründe dafür sind weniger in der technischen Reife dieser Anwendungen zu finden. Stattdessen behindern eine fehlende Ausstattung, mangelnde Kompetenzen bei Lehrenden und Lernenden sowie organisatorische Herausforderungen die nachhaltige Nutzung von VR/AR-Anwendungen im berufsbildenden Alltag.

Die Tagung möchte diese und weitere Herausforderungen thematisieren. Sie spricht dabei sowohl Forscher*innen, Anbieter*innen als auch anwendende Lehrende und Lernende an. Zwischen den Teilnehmer*innen sollen der Erfahrungsaustausch gefördert sowie Ideen und Lösungen zur Verankerung von VR/AR-Technologien in der beruflichen Bildung aufgezeigt werden.

Neben diesen fachlichen Zielen steht mit der Tagung auch eine besondere Veranstaltungsform im Fokus. Die Teilnehmer*innen werden sich nicht an einem physisch-realen Ort treffen, sondern über mehrere Wochen hinweg die Möglichkeiten des SocialVR-Mediums nutzen. Darunter werden VR-Anwendungen zusammengefasst, in denen sich Nutzer*innen in einer computergenerierten 3D-Welt treffen, gegenseitig informieren, miteinander spielen oder gar gemeinsam 3D-Inhalte erstellen. Sie mögen physisch global verteilt sein, erleben aber durch das Phänomen der Sozialen Präsenz eine unmittelbare Nähe zueinander, bekommen Einblicke in multiple Perspektiven und erfahren eine höhere Motivation sich an einem Austausch zu beteiligen - ähnlich wie bei klassischen Treffen in der physischen Realität.

Die Tagung wird (fast) vollständig in der SocialVR-Welt AltspaceVR stattfinden. Dies gibt den Teilnehmer*innen neben den fachlichen Einblicken auch die Gelegenheit die kommunikativen Möglichkeiten des Mediums SocialVR kennenzulernen, zu professionalisieren und ggf. eigene Projekte um soziale Mechanismen zu erweitern.

Die Tagung ist ein erfolgreiches Ergebnis des Ideenwettbewerbs auf der eQualification 2020 in Bonn. Sie wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert (Laufzeit: 01.07.2020 – 31.12.2020, Förderkennzeichen: 01PJ20001). Sie findet zudem im Rahmen der Aktivitäten des Arbeitskreises VR/AR-Learning der Fachgruppen Bildungstechnologien und VR&AR der Gesellschaft für Informatik(GI) statt.

Die einzelnen Sessions finden vom 2. November bis 11. Dezember jeweils Mittwoch und Freitag um 14 Uhr statt. 

Programm
»
«
BILDUNGSDIALOG.DIGITAL: Inside Bildungsforschung (WS20/21)

BILDUNGSDIALOG.DIGITAL: Inside Bildungsforschung (WS20/21)

Titel: 
Austauschforum: Erfahrungen und Herausforderungen für die Projekte durch die Covid-19 Krise.
Daten
Termin Art: 
Veranstaltung am Learning Lab (ohne Anmeldung)
Termin: 
3 November, 2020 - 15:00 bis 13 November, 2020 - 08:30
Ort: 
https://onca.adobeconnect.com/insidebildungsforschung/
Akteure
Veranstalter: 
Learning Lab
Beteiligt: 
Information

Termine zur Ringvorlesung - BILDUNGSDIALOG.DIGITAL: Inside Bildungsforschung (WS20/21) 

03.11.2020 Udin

Unterrichtsentwicklung in der Sekundarstufe I digital und inklusiv durch Research Learning Communities 

René Breiwe, Kathrin Racherbäumer, Anke B. Liegmann (Universität Duisburg-Essen)

10.11.2020 LoK-DiBB  Bedingungen einer gelingenden Lernortkooperation (Teilprojekt der HdBA)  Astrid Saidi (Hochschule der Bundesagentur für Arbeit)
17.11.2020 GediG  Gelingensbedingungen für den Einsatz von Digitalen Medien in der Grundbildung  Sandra Langer (Pädagogische Hochschule Weingarten)
24.11.2020 MetaV Forschungsdatenmanagement im Kontext des digitalen Wandels der Wissenschaften Thomas Lösch (DIPF Frankfurt)
08.12.2020 MeLe  Medienbezogene Lehrerkooperation als Schulqualitätsmerkmal in der digitalen Welt  Melanie Heldt (Universität Paderborn)
15.12.2020

MetaV

Ergebnisse der Welle 2 Befragung der Förderprojekte Katja Buntis (Universität Duisburg Essen)
15.12.2020 MetaV

Austauschforum: Erfahrungen und Herausforderungen für die Projekte durch die Covid-19 Krise.

folgt in Kürze
12.01.2020 EdToolS  Einsatz digitaler Schreibtools im Fachunterricht der Sekundarstufe   Viktoria Michels und Zoé Dede (Mercator Institut für Sprachförderung und DaZ)
26.01.2020 DigiEB  Digitalisierung in der Erwachsenenbildung und beruflichen Weiterbildung  Reinhard Lechner und Anne Thees (Julius-Maximilians-Universität Würzburg)

Stand: 28.10.2020

Der aktuelle Stand der Termine kann hier eingesehen werden

 
 
 
Ringvorlesung „Bildung über die Lebenszeit“

Ringvorlesung „Bildung über die Lebenszeit“

Titel: 
Erweitern, ersetzen, ergänzen – Lernen mit Augmented & Virtual Reality
Daten
Termin Art: 
Externe Veranstaltung
Termin: 
9 November, 2020 - 10:00 bis 12:00
Ort: 
online
Akteure
Veranstalter: 
Fakultät für Bildungswissenschaften UDE - Institut für Berufs- und Weiterbildung
Titel der Beteiligung: 
Vortragender
Beteiligt: 
Art der Beteiligung: 
Invited Speaker
Programm
 
BILDUNGSDIALOG.DIGITAL: Inside Bildungsforschung (WS20/21)

BILDUNGSDIALOG.DIGITAL: Inside Bildungsforschung (WS20/21)

Titel: 
vorgestelltes Projekt: Bedingungen gelingender Lernortkooperationen im Kontext der Digitalisierung in der beruflichen Bildung (LoK-DiBB)
Daten
Termin Art: 
Veranstaltung am Learning Lab (ohne Anmeldung)
Termin: 
10 November, 2020 - 15:00 bis 16:00
Ort: 
https://onca.adobeconnect.com/insidebildungsforschung/
Akteure
Veranstalter: 
Learning Lab
Beteiligt: 
Information

Termine zur Ringvorlesung - BILDUNGSDIALOG.DIGITAL: Inside Bildungsforschung (WS20/21) 

03.11.2020 Udin

Unterrichtsentwicklung in der Sekundarstufe I digital und inklusiv durch Research Learning Communities 

René Breiwe, Kathrin Racherbäumer, Anke B. Liegmann (Universität Duisburg-Essen)

10.11.2020 LoK-DiBB  Bedingungen einer gelingenden Lernortkooperation (Teilprojekt der HdBA)  Astrid Saidi (Hochschule der Bundesagentur für Arbeit)
17.11.2020 GediG  Gelingensbedingungen für den Einsatz von Digitalen Medien in der Grundbildung  Sandra Langer (Pädagogische Hochschule Weingarten)
24.11.2020 MetaV Forschungsdatenmanagement im Kontext des digitalen Wandels der Wissenschaften Thomas Lösch (DIPF Frankfurt)
08.12.2020 MeLe  Medienbezogene Lehrerkooperation als Schulqualitätsmerkmal in der digitalen Welt  Melanie Heldt (Universität Paderborn)
15.12.2020

MetaV

Ergebnisse der Welle 2 Befragung der Förderprojekte Katja Buntis (Universität Duisburg Essen)
15.12.2020 MetaV

Austauschforum: Erfahrungen und Herausforderungen für die Projekte durch die Covid-19 Krise.

folgt in Kürze
12.01.2020 EdToolS  Einsatz digitaler Schreibtools im Fachunterricht der Sekundarstufe   Viktoria Michels und Zoé Dede (Mercator Institut für Sprachförderung und DaZ)
26.01.2020 DigiEB  Digitalisierung in der Erwachsenenbildung und beruflichen Weiterbildung  Reinhard Lechner und Anne Thees (Julius-Maximilians-Universität Würzburg)

Stand: 28.10.2020

Der aktuelle Stand der Termine kann hier eingesehen werden

Programm
 
SocialVR-Tagung: Verankerung von VR/AR-Technologien in der beruflichen Bildung - Impuls Pia Sander

SocialVR-Tagung: Verankerung von VR/AR-Technologien in der beruflichen Bildung - Impuls Pia Sander

Titel: 
Didaktische Chancen und Herausforderungen von VR-Lernanwendungen
Daten
Termin Art: 
Externe Veranstaltung
Termin: 
11 November, 2020 - 14:00 bis 16:00
Ort: 
AltSpaceVR
Akteure
Veranstalter: 
Universität Potsdam und Universität Duisburg Essen
Titel der Beteiligung: 
Didaktische Chancen und Herausforderungen von VR-Lernanwendungen
Art der Beteiligung: 
Invited Speaker
Information

Im Rahmen der SocialVR Tagung Verankerung von VR-/AR-Technologien in der beruflichen Bildung diskutiert Dr. Pia Sander didaktische Chancen und Herausforderungen von VR-Lernanwendungen am Beispiel des Forschungsprojekts HandLeVR, bei dem eine virtuelle Lackierwerkstatt angehende Fahrzeuglackierer und Fahrzeuglackiererinnen beim Erwerb beruflicher Handlungskompetenz unterstützt. 

 
 
 
16
17
18
19
20
21
22
«
VRARBB@SocialVR-Konferenz: Verankerung von VR/AR-Technologien in der beruflichen Bildung

VRARBB@SocialVR-Konferenz: Verankerung von VR/AR-Technologien in der beruflichen Bildung

Titel: 
Verankerung von VR/AR-Technologien in der beruflichen Bildung
Daten
Termin Art: 
Externe Veranstaltung
Termin: 
2 November, 2020 - 14:00 bis 11 Dezember, 2020 - 16:00
Ort: 
online über AltSpaceVR
Akteure
Veranstalter: 
Universität Duisburg-Essen und Universität Potsdam
Beteiligt: 
Information

Bis vor einigen Jahren spielte Virtual Reality bzw. Virtuelle Realität (VR) vor allem im militärischen und zivilen Trainingsbereich, der Produktentwicklung, dem Unterhaltungssektor und für Forschungsaufgaben mit hohen Visualisierungsanforderungen eine Rolle. VR-Lösungen waren in der Regel komplexe, stationäre und häufig für konkrete Szenarien konzipierte Installationen und zudem sehr kostenintensiv. Seit einigen Jahren werden Software- und Hardware-Komponenten für VR- aber auch Augmented Reality (AR)-Lösungen zunehmend erschwinglich und für ein breites Anwenderspektrum nutzbar. Durch diese Entwicklung gewinnen VR/AR-Anwendungen auch für die berufliche Bildung an Bedeutung.

Inzwischen existiert ein breites Spektrum an VR/AR-Lernanwendungen für die berufliche Aus- und Weiterbildung. Dennoch werden diese in der Regel nur in wenigen, besonders innovationsfreundlichen Kontexten eingesetzt. Eine breite Verankerung konkreter VR/AR-Lernanwendungen in der beruflichen Bildung ist derzeit noch die absolute Ausnahme. Gründe dafür sind weniger in der technischen Reife dieser Anwendungen zu finden. Stattdessen behindern eine fehlende Ausstattung, mangelnde Kompetenzen bei Lehrenden und Lernenden sowie organisatorische Herausforderungen die nachhaltige Nutzung von VR/AR-Anwendungen im berufsbildenden Alltag.

Die Tagung möchte diese und weitere Herausforderungen thematisieren. Sie spricht dabei sowohl Forscher*innen, Anbieter*innen als auch anwendende Lehrende und Lernende an. Zwischen den Teilnehmer*innen sollen der Erfahrungsaustausch gefördert sowie Ideen und Lösungen zur Verankerung von VR/AR-Technologien in der beruflichen Bildung aufgezeigt werden.

Neben diesen fachlichen Zielen steht mit der Tagung auch eine besondere Veranstaltungsform im Fokus. Die Teilnehmer*innen werden sich nicht an einem physisch-realen Ort treffen, sondern über mehrere Wochen hinweg die Möglichkeiten des SocialVR-Mediums nutzen. Darunter werden VR-Anwendungen zusammengefasst, in denen sich Nutzer*innen in einer computergenerierten 3D-Welt treffen, gegenseitig informieren, miteinander spielen oder gar gemeinsam 3D-Inhalte erstellen. Sie mögen physisch global verteilt sein, erleben aber durch das Phänomen der Sozialen Präsenz eine unmittelbare Nähe zueinander, bekommen Einblicke in multiple Perspektiven und erfahren eine höhere Motivation sich an einem Austausch zu beteiligen - ähnlich wie bei klassischen Treffen in der physischen Realität.

Die Tagung wird (fast) vollständig in der SocialVR-Welt AltspaceVR stattfinden. Dies gibt den Teilnehmer*innen neben den fachlichen Einblicken auch die Gelegenheit die kommunikativen Möglichkeiten des Mediums SocialVR kennenzulernen, zu professionalisieren und ggf. eigene Projekte um soziale Mechanismen zu erweitern.

Die Tagung ist ein erfolgreiches Ergebnis des Ideenwettbewerbs auf der eQualification 2020 in Bonn. Sie wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert (Laufzeit: 01.07.2020 – 31.12.2020, Förderkennzeichen: 01PJ20001). Sie findet zudem im Rahmen der Aktivitäten des Arbeitskreises VR/AR-Learning der Fachgruppen Bildungstechnologien und VR&AR der Gesellschaft für Informatik(GI) statt.

Die einzelnen Sessions finden vom 2. November bis 11. Dezember jeweils Mittwoch und Freitag um 14 Uhr statt. 

Programm
»
Open Education Global Conference

Open Education Global Conference

Titel: 
Trends and gaps in empirical research on OER: A systematic mapping of the literature from 2015 to 2019.
Daten
Termin Art: 
Externe Veranstaltung
Termin: 
16 November, 2020 - 10:00 bis 20 November, 2020 - 10:00
Ort: 
online
Akteure
Veranstalter: 
Open Education Global Consortium
Titel der Beteiligung: 
Trends and gaps in empirical research on OER: A systematic mapping of the literature from 2015 to 2019
Art der Beteiligung: 
Presentation
 
 
 
Open Education Global Conference

Open Education Global Conference

Titel: 
Four Years of Funding OER in Germany – Lessons Learned and Future Perspectives by OERinfo for the Open Education.
Daten
Termin Art: 
Externe Veranstaltung
Termin: 
16 November, 2020 - 10:00 bis 20 November, 2020 - 16:00
Ort: 
Online
Akteure
Veranstalter: 
Open Education Consortium
Titel der Beteiligung: 
Vortag
Beteiligt: 
Art der Beteiligung: 
Presentation
 
E-Learning Netzwerktag der UDE

E-Learning Netzwerktag der UDE

Titel: 
E-Learning an der UDE
Daten
Termin Art: 
Externe Veranstaltung
Termin: 
16 November, 2020 - 09:15 bis 16:15
Ort: 
Universität Duisburg-Essen
Akteure
Veranstalter: 
E-Allianz der Universität Duisburg-Essen
Beteiligt: 
Art der Beteiligung: 
Organizing Commitee
Information

Im Rahmen des diesjährigen Netzwerktags werden unter dem Motto Diversität und gesellschaftliche Verantwortung spannende Inhalte und Vorträge präsentiert. Diese Veranstaltung bietet Ihnen die Gelegenheit, sich mit anderen Lehrenden auszutauschen, sich über laufende Projekte zu informieren und strategisch mitzudiskutieren.

Der Netzwerktag findet am Montag, 16. November 2020, zwischen 09:30 und 16:00 Uhr online statt.

Als Auftakt wird Dr. Simone Adams von der Universität Graz sich in ihrer Keynote thematisch der digitalen Barrierefreiheit und Inklusion widmen. Am Nachmittag dient eine Open Space-Poster-Session der Präsentation konkreter Projekte aus den unterschiedlichsten Fachbereichen und lädt zu einem kollegialen Erfahrungsaustausch ein. Die Poster-Session wird durch kurze Impulsvorträge eingeleitet werden, sodass Sie sich einen ersten Einblick über die verschiedenen Projekte verschaffen können.

 Im Anschluss sind Spotlight-Sessions vorgesehen, welche die folgenden Themen vertiefen:

·       Digitalisierung in der Lehrerbildung

·       Barrierefreiheit in der Lehre

·       Bildungsgerechtigkeit durch den Einsatz digitaler Medien

·       Flexibilisierung und Diversität im Kontext digitaler Lehr-/Lernszenarien

·       Open Educational Resources

·       Open Access 

Danach wird Daniela de Wall-Kaplan vom ABZ, Beratung bei Behinderungen und chronischer Erkrankung im Studium, einen Vortrag zu dem Thema „Was bedeutet eine chronische Erkrankung oder Behinderung für das Studium, die Lehre und den universitären Alltag?“ halten.

Abschließend wird Prof. Kerres eine Online-Podiumsdiskussion u.a. mit Prorektorin Prof. van Ackeren leiten.

 

Programm
 
BILDUNGSDIALOG.DIGITAL: Inside Bildungsforschung (WS20/21)

BILDUNGSDIALOG.DIGITAL: Inside Bildungsforschung (WS20/21)

Titel: 
vorgestelltes Projekt: Gelingensbedingungen für den Einsatz von Digitalen Medien in der Grundbildung (GediG)
Daten
Termin Art: 
Veranstaltung am Learning Lab (ohne Anmeldung)
Termin: 
17 November, 2020 - 15:00 bis 16:00
Ort: 
https://onca.adobeconnect.com/insidebildungsforschung/
Akteure
Veranstalter: 
Learning Lab
Beteiligt: 
Information

Termine zur Ringvorlesung - BILDUNGSDIALOG.DIGITAL: Inside Bildungsforschung (WS20/21) 

03.11.2020 Udin

Unterrichtsentwicklung in der Sekundarstufe I digital und inklusiv durch Research Learning Communities 

René Breiwe, Kathrin Racherbäumer, Anke B. Liegmann (Universität Duisburg-Essen)

10.11.2020 LoK-DiBB  Bedingungen einer gelingenden Lernortkooperation (Teilprojekt der HdBA)  Astrid Saidi (Hochschule der Bundesagentur für Arbeit)
17.11.2020 GediG  Gelingensbedingungen für den Einsatz von Digitalen Medien in der Grundbildung  Sandra Langer (Pädagogische Hochschule Weingarten)
24.11.2020 MetaV Forschungsdatenmanagement im Kontext des digitalen Wandels der Wissenschaften Thomas Lösch (DIPF Frankfurt)
08.12.2020 MeLe  Medienbezogene Lehrerkooperation als Schulqualitätsmerkmal in der digitalen Welt  Melanie Heldt (Universität Paderborn)
15.12.2020

MetaV

Ergebnisse der Welle 2 Befragung der Förderprojekte Katja Buntis (Universität Duisburg Essen)
15.12.2020 MetaV

Austauschforum: Erfahrungen und Herausforderungen für die Projekte durch die Covid-19 Krise.

folgt in Kürze
12.01.2020 EdToolS  Einsatz digitaler Schreibtools im Fachunterricht der Sekundarstufe   Viktoria Michels und Zoé Dede (Mercator Institut für Sprachförderung und DaZ)
26.01.2020 DigiEB  Digitalisierung in der Erwachsenenbildung und beruflichen Weiterbildung  Reinhard Lechner und Anne Thees (Julius-Maximilians-Universität Würzburg)

Stand: 28.10.2020

Der aktuelle Stand der Termine kann hier eingesehen werden

Programm
 
17th International Conference on Cognition and Exploratory Learning in Digital Age (CELDA 2020).

17th International Conference on Cognition and Exploratory Learning in Digital Age (CELDA 2020).

Titel: 
Learning to develop competence-based tests in vocational education: Guided or explorative?
Daten
Termin Art: 
Externe Veranstaltung
Termin: 
18 November, 2020 - 14:15 bis 20 November, 2020 - 14:15
Ort: 
Porto, Portugal
Akteure
Veranstalter: 
IADIS
Titel der Beteiligung: 
Learning to develop competence-based tests in vocational education: Guided or explorative?
Art der Beteiligung: 
Presentation
Programm
 
17th International Conference on Cognition and Exploratory Learning in Digital Age (CELDA 2020)

17th International Conference on Cognition and Exploratory Learning in Digital Age (CELDA 2020)

Titel: 
17th International Conference on Cognition and Exploratory Learning in Digital Age (CELDA 2020)
Daten
Termin Art: 
Externe Veranstaltung
Termin: 
18 November, 2020 - 16:45 bis 20 November, 2020 - 16:45
Ort: 
Porto, Portugal
Akteure
Veranstalter: 
IADIS
Beteiligt: 
Art der Beteiligung: 
Programm Committee
Programm
 
Tag der Lehre Universität Duisburg-Essen, Session: Digitale Lehre / Erfahrungen aus dem hybriden Sommersemester

Tag der Lehre Universität Duisburg-Essen, Session: Digitale Lehre / Erfahrungen aus dem hybriden Sommersemester

Titel: 
Impulsvortrag "Interaktion in digitalen Lehrformaten"
Daten
Termin Art: 
- Anderes -
Termin: 
18 November, 2020 - 12:00 bis 13:00
Ort: 
Online
Akteure
Veranstalter: 
Universität Duisburg-Essen
Beteiligt: 
 
Konferenz Bildung Digitalisierung 2020

Konferenz Bildung Digitalisierung 2020

Titel: 
Also sprach Zarathustra! Eine kritische Betrachtung von Mythen aus der Bildungsforschung
Daten
Termin Art: 
Externe Veranstaltung
Termin: 
19 November, 2020 - 17:30 bis 19:00
Ort: 
online
Akteure
Veranstalter: 
Forum Bildung Digitalisierung
Titel der Beteiligung: 
Vortragende
Art der Beteiligung: 
Presentation
Programm
 
 
23
24
25
26
27
28
29
«
VRARBB@SocialVR-Konferenz: Verankerung von VR/AR-Technologien in der beruflichen Bildung

VRARBB@SocialVR-Konferenz: Verankerung von VR/AR-Technologien in der beruflichen Bildung

Titel: 
Verankerung von VR/AR-Technologien in der beruflichen Bildung
Daten
Termin Art: 
Externe Veranstaltung
Termin: 
2 November, 2020 - 14:00 bis 11 Dezember, 2020 - 16:00
Ort: 
online über AltSpaceVR
Akteure
Veranstalter: 
Universität Duisburg-Essen und Universität Potsdam
Beteiligt: 
Information

Bis vor einigen Jahren spielte Virtual Reality bzw. Virtuelle Realität (VR) vor allem im militärischen und zivilen Trainingsbereich, der Produktentwicklung, dem Unterhaltungssektor und für Forschungsaufgaben mit hohen Visualisierungsanforderungen eine Rolle. VR-Lösungen waren in der Regel komplexe, stationäre und häufig für konkrete Szenarien konzipierte Installationen und zudem sehr kostenintensiv. Seit einigen Jahren werden Software- und Hardware-Komponenten für VR- aber auch Augmented Reality (AR)-Lösungen zunehmend erschwinglich und für ein breites Anwenderspektrum nutzbar. Durch diese Entwicklung gewinnen VR/AR-Anwendungen auch für die berufliche Bildung an Bedeutung.

Inzwischen existiert ein breites Spektrum an VR/AR-Lernanwendungen für die berufliche Aus- und Weiterbildung. Dennoch werden diese in der Regel nur in wenigen, besonders innovationsfreundlichen Kontexten eingesetzt. Eine breite Verankerung konkreter VR/AR-Lernanwendungen in der beruflichen Bildung ist derzeit noch die absolute Ausnahme. Gründe dafür sind weniger in der technischen Reife dieser Anwendungen zu finden. Stattdessen behindern eine fehlende Ausstattung, mangelnde Kompetenzen bei Lehrenden und Lernenden sowie organisatorische Herausforderungen die nachhaltige Nutzung von VR/AR-Anwendungen im berufsbildenden Alltag.

Die Tagung möchte diese und weitere Herausforderungen thematisieren. Sie spricht dabei sowohl Forscher*innen, Anbieter*innen als auch anwendende Lehrende und Lernende an. Zwischen den Teilnehmer*innen sollen der Erfahrungsaustausch gefördert sowie Ideen und Lösungen zur Verankerung von VR/AR-Technologien in der beruflichen Bildung aufgezeigt werden.

Neben diesen fachlichen Zielen steht mit der Tagung auch eine besondere Veranstaltungsform im Fokus. Die Teilnehmer*innen werden sich nicht an einem physisch-realen Ort treffen, sondern über mehrere Wochen hinweg die Möglichkeiten des SocialVR-Mediums nutzen. Darunter werden VR-Anwendungen zusammengefasst, in denen sich Nutzer*innen in einer computergenerierten 3D-Welt treffen, gegenseitig informieren, miteinander spielen oder gar gemeinsam 3D-Inhalte erstellen. Sie mögen physisch global verteilt sein, erleben aber durch das Phänomen der Sozialen Präsenz eine unmittelbare Nähe zueinander, bekommen Einblicke in multiple Perspektiven und erfahren eine höhere Motivation sich an einem Austausch zu beteiligen - ähnlich wie bei klassischen Treffen in der physischen Realität.

Die Tagung wird (fast) vollständig in der SocialVR-Welt AltspaceVR stattfinden. Dies gibt den Teilnehmer*innen neben den fachlichen Einblicken auch die Gelegenheit die kommunikativen Möglichkeiten des Mediums SocialVR kennenzulernen, zu professionalisieren und ggf. eigene Projekte um soziale Mechanismen zu erweitern.

Die Tagung ist ein erfolgreiches Ergebnis des Ideenwettbewerbs auf der eQualification 2020 in Bonn. Sie wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert (Laufzeit: 01.07.2020 – 31.12.2020, Förderkennzeichen: 01PJ20001). Sie findet zudem im Rahmen der Aktivitäten des Arbeitskreises VR/AR-Learning der Fachgruppen Bildungstechnologien und VR&AR der Gesellschaft für Informatik(GI) statt.

Die einzelnen Sessions finden vom 2. November bis 11. Dezember jeweils Mittwoch und Freitag um 14 Uhr statt. 

Programm
»
 
BILDUNGSDIALOG.DIGITAL: Inside Bildungsforschung (WS20/21)

BILDUNGSDIALOG.DIGITAL: Inside Bildungsforschung (WS20/21)

Titel: 
vorgestelltes Projekt: Forschungsdatenmanagement im Kontext des digitalen Wandels der Wissenschaften (MetaV)
Daten
Termin Art: 
Veranstaltung am Learning Lab (ohne Anmeldung)
Termin: 
24 November, 2020 - 15:00 bis 16:00
Ort: 
https://onca.adobeconnect.com/insidebildungsforschung/
Akteure
Veranstalter: 
Learning Lab
Beteiligt: 
Information

Termine zur Ringvorlesung - BILDUNGSDIALOG.DIGITAL: Inside Bildungsforschung (WS20/21) 

03.11.2020 Udin

Unterrichtsentwicklung in der Sekundarstufe I digital und inklusiv durch Research Learning Communities 

René Breiwe, Kathrin Racherbäumer, Anke B. Liegmann (Universität Duisburg-Essen)

10.11.2020 LoK-DiBB  Bedingungen einer gelingenden Lernortkooperation (Teilprojekt der HdBA)  Astrid Saidi (Hochschule der Bundesagentur für Arbeit)
17.11.2020 GediG  Gelingensbedingungen für den Einsatz von Digitalen Medien in der Grundbildung  Sandra Langer (Pädagogische Hochschule Weingarten)
24.11.2020 MetaV Forschungsdatenmanagement im Kontext des digitalen Wandels der Wissenschaften Thomas Lösch (DIPF Frankfurt)
08.12.2020 MeLe  Medienbezogene Lehrerkooperation als Schulqualitätsmerkmal in der digitalen Welt  Melanie Heldt (Universität Paderborn)
15.12.2020

MetaV

Ergebnisse der Welle 2 Befragung der Förderprojekte Katja Buntis (Universität Duisburg Essen)
15.12.2020 MetaV

Austauschforum: Erfahrungen und Herausforderungen für die Projekte durch die Covid-19 Krise.

folgt in Kürze
12.01.2020 EdToolS  Einsatz digitaler Schreibtools im Fachunterricht der Sekundarstufe   Viktoria Michels und Zoé Dede (Mercator Institut für Sprachförderung und DaZ)
26.01.2020 DigiEB  Digitalisierung in der Erwachsenenbildung und beruflichen Weiterbildung  Reinhard Lechner und Anne Thees (Julius-Maximilians-Universität Würzburg)

Stand: 28.10.2020

Der aktuelle Stand der Termine kann hier eingesehen werden

Programm
 
SocialVR-Tagung: Verankerung von VR/AR-Technologien in der beruflichen Bildung

SocialVR-Tagung: Verankerung von VR/AR-Technologien in der beruflichen Bildung

Titel: 
Keynote Prof. Dr. Lucke
Daten
Termin Art: 
Externe Veranstaltung
Termin: 
25 November, 2020 - 14:00 bis 16:00
Ort: 
online über AltSpaceVR
Akteure
Veranstalter: 
Universität Duisburg Essen und Universität Potsdam
Art der Beteiligung: 
Invited Speaker
Information

Das Team des Forschungsprojekts HandLeVR, in dem wir handlungsorientiertes Lernen von Techniken zur Durchführung von Kfz-Lackierarbeiten unter Einsatz einer VR-Lackierwerkstatt ermöglichen, hat beim Ideenwettbewerb der eQualification - Lernen und Beruf digital verbinden - im März 20 gewonnen. Die Idee ist im November und Dezember diesen Jahres eine mehrwöchige wissenschaftliche Tagung online durchzuführen: SocialVR-Tagung "Verankerung von VR/AR-Technologien in der beruflichen Bildung".  Dabei soll einerseits das Medium VR (genauer AltSpaceVR) genutzt werden, um die Tagung in einem virtuellen Raum zu realisieren und andererseits das Medium (und AR) und dessen Nutzen im Berufsalltag inhaltlich aufgegriffen werden. In mehreren Session werden verschiedene Formate genutzt, um inhaltlich relevante Fragestellungen zu diskutieren. Prof. Dr. Ulricke Lucke von der Universität Potsdam ist mit einer Keynote vertreten. 

 
 
 
 
 
30
1
2
3
4
5
6
«
VRARBB@SocialVR-Konferenz: Verankerung von VR/AR-Technologien in der beruflichen Bildung

VRARBB@SocialVR-Konferenz: Verankerung von VR/AR-Technologien in der beruflichen Bildung

Titel: 
Verankerung von VR/AR-Technologien in der beruflichen Bildung
Daten
Termin Art: 
Externe Veranstaltung
Termin: 
2 November, 2020 - 14:00 bis 11 Dezember, 2020 - 16:00
Ort: 
online über AltSpaceVR
Akteure
Veranstalter: 
Universität Duisburg-Essen und Universität Potsdam
Beteiligt: 
Information

Bis vor einigen Jahren spielte Virtual Reality bzw. Virtuelle Realität (VR) vor allem im militärischen und zivilen Trainingsbereich, der Produktentwicklung, dem Unterhaltungssektor und für Forschungsaufgaben mit hohen Visualisierungsanforderungen eine Rolle. VR-Lösungen waren in der Regel komplexe, stationäre und häufig für konkrete Szenarien konzipierte Installationen und zudem sehr kostenintensiv. Seit einigen Jahren werden Software- und Hardware-Komponenten für VR- aber auch Augmented Reality (AR)-Lösungen zunehmend erschwinglich und für ein breites Anwenderspektrum nutzbar. Durch diese Entwicklung gewinnen VR/AR-Anwendungen auch für die berufliche Bildung an Bedeutung.

Inzwischen existiert ein breites Spektrum an VR/AR-Lernanwendungen für die berufliche Aus- und Weiterbildung. Dennoch werden diese in der Regel nur in wenigen, besonders innovationsfreundlichen Kontexten eingesetzt. Eine breite Verankerung konkreter VR/AR-Lernanwendungen in der beruflichen Bildung ist derzeit noch die absolute Ausnahme. Gründe dafür sind weniger in der technischen Reife dieser Anwendungen zu finden. Stattdessen behindern eine fehlende Ausstattung, mangelnde Kompetenzen bei Lehrenden und Lernenden sowie organisatorische Herausforderungen die nachhaltige Nutzung von VR/AR-Anwendungen im berufsbildenden Alltag.

Die Tagung möchte diese und weitere Herausforderungen thematisieren. Sie spricht dabei sowohl Forscher*innen, Anbieter*innen als auch anwendende Lehrende und Lernende an. Zwischen den Teilnehmer*innen sollen der Erfahrungsaustausch gefördert sowie Ideen und Lösungen zur Verankerung von VR/AR-Technologien in der beruflichen Bildung aufgezeigt werden.

Neben diesen fachlichen Zielen steht mit der Tagung auch eine besondere Veranstaltungsform im Fokus. Die Teilnehmer*innen werden sich nicht an einem physisch-realen Ort treffen, sondern über mehrere Wochen hinweg die Möglichkeiten des SocialVR-Mediums nutzen. Darunter werden VR-Anwendungen zusammengefasst, in denen sich Nutzer*innen in einer computergenerierten 3D-Welt treffen, gegenseitig informieren, miteinander spielen oder gar gemeinsam 3D-Inhalte erstellen. Sie mögen physisch global verteilt sein, erleben aber durch das Phänomen der Sozialen Präsenz eine unmittelbare Nähe zueinander, bekommen Einblicke in multiple Perspektiven und erfahren eine höhere Motivation sich an einem Austausch zu beteiligen - ähnlich wie bei klassischen Treffen in der physischen Realität.

Die Tagung wird (fast) vollständig in der SocialVR-Welt AltspaceVR stattfinden. Dies gibt den Teilnehmer*innen neben den fachlichen Einblicken auch die Gelegenheit die kommunikativen Möglichkeiten des Mediums SocialVR kennenzulernen, zu professionalisieren und ggf. eigene Projekte um soziale Mechanismen zu erweitern.

Die Tagung ist ein erfolgreiches Ergebnis des Ideenwettbewerbs auf der eQualification 2020 in Bonn. Sie wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert (Laufzeit: 01.07.2020 – 31.12.2020, Förderkennzeichen: 01PJ20001). Sie findet zudem im Rahmen der Aktivitäten des Arbeitskreises VR/AR-Learning der Fachgruppen Bildungstechnologien und VR&AR der Gesellschaft für Informatik(GI) statt.

Die einzelnen Sessions finden vom 2. November bis 11. Dezember jeweils Mittwoch und Freitag um 14 Uhr statt. 

Programm
»
 
 
 
 
 
 
 
© Universität Duisburg-Essen | -
admin@mediendidaktik.de