H5P in der Hochschullehre

Bereicherung von Lehrszenarien durch interaktive Lerninhalte

 

Dieser Workshop soll den Einsatz und die damit verbundenen Mehrwerte von H5P in der Hochschullehre vermitteln. Dazu werden zu Beginn die Grundlagen zu H5P vermittelt, um die grundsätzlichen Vorteile dieses freien und offenen Tools gegenüber technischen Alternativen zu erfassen. Anschließend wird, am Beispiel der UDE, der konkrete Einsatz an Hochschulen beleuchtet. Dabei sollen auch bereits genutzte H5P-Inhalte aus dem Lehralltag durch Dozierende der UDE vorgestellt werden, bevor die eigenen Lehrszenarien der Teilnehmerinnen und Teilnehmer mithilfe von H5P angereichert werden.

 

Zielgruppe: Der Workshop richtet sich an Lehrende an den Hochschulen in NRW

Workshopleitung: Mirco Zick, M.Sc., Zentrum für Informations- und Mediendienste, Geschäftsbereich Lerntechnologien, Universität Duisburg-Essen

Teilnehmendenzahl: max. 20 Personen

Termin: 26. April 2018 von 10-16 Uhr

Ort: Learning Lab am Campus Essen, Raum S06 S00 A46 (im EG)

Technik: Bitte bringen Sie wenn möglich einen Laptop oder einen Tablet-PC zum Workshop mit oder schreiben Sie an  info@elearningnrw.de, wenn wir Ihnen einen Laptop zur Verfügung stellen sollen.

 

Anmeldung: Eine Anmeldung ist erforderlich und ab sofort hier möglich. Sie müssen sich einloggen, um Zugriff auf die Anmeldung zu erhalten. Wenn Sie noch keinen Account auf unserer Seite haben, bitte zuerst registrieren.

 

 

Agenda

10:00 - 10:30

Begrüßung und Überblick (Inhalte und Plenum)

10:30 - 11:00

Input zu H5P

  • H5P: Was ist das?
  • Nutzung von H5P (Integration, Prinzip und Workflow)

11:00 - 11:05

Kaffeepause

11:05 - 11:50

Die H5P-Inhaltstypen

  • Welche Inhaltstypen stehen zur Verfügung?
  • Wann eignet sich welcher Inhaltstyp für den Einsatz?

Welche Szenarien können bedient werden?

11:50 - 12:00

Kaffeepause

12:00 - 13:00

Lab

  • Einführung in das H5P-System (Hub/Editor/etc.)
  • Exemplarisches Anlegen von H5P-Inhalten

13:00 - 14:00

Mittagspause

14:00 – 14:45

Berichte aus der Praxis

  • Nutzung von H5P an der Universität Duisburg-Essen (UDE)
  • Dozierende der UDE stellen Praxisbeispiele vor

14:45 – 15:00

Kaffeepause

15:00 – 15:55

Lab

  • Skizzieren eigener Lehrszenarien
  • Ideation, wie man diese mit H5P unterstützen könnte
  • Exemplarische Umsetzung mit H5P
  • (Partielle) Ergebnispräsentation

15:55 – 16:00

Abschluss

Sekundär Menü

© Universität Duisburg-Essen | -
admin@mediendidaktik.de