Michael Kerres wurde 1989 zum Professor an die Fachhochschule Furtwangen im Schwarzwald berufen, um mit Kollegen den Studiengang Medieninformatik - erstmals in Deutschland - aufzubauen. In diesem Rahmen entstand die tele-akademie als Einrichtung der wiss. Weiterbildung, die das Internet für offene Bildungsangebote nutzte. Nach der Habilitation an der Pädagogischen Hochschule Freiburg erhielt Michael Kerres 1998 einen Ruf auf eine Professur für Pädagogische Psychologie an der Ruhr-Universität Bochum und 2001 folgte die Arbeitsgruppe dem Ruf der Universität Duisburg an den neu eingerichteten Lehrstuhl für Mediendidaktik und Wissensmanagement, der mit dem Aufbau des Duisburg Learning Lab verbunden war. Am Learning Lab sind ca. 40 Mitarbeitende in einer Vielzahl von Projekten mit internen und externen Partnern tätig. Es ist damit eine der größten (und drittmittelstärksten) Einheiten der Universität Duisburg-Essen.

Wichtige Meilensteine 

2016: Re-Organisation des Learning Lab und Einrichtung von fünf Arbeitsgruppen Schule, Hochschule, Erwachsenenbildung, wiss. Weiterbildung, Technik & Softwareentwicklung  

2015: Umzug in das neue Learning Lab am Campus Essen 

2012: Akkreditierung und Start des Studienprogramms Educational Leadership (M.A.) 

2010: Re-Akkreditierung des Studienprogramms Educational Media (M.A.) 

2008: Einrichtung der Geschäftsstelle E-Learning NRW am Learning Lab durch das Wissenschaftsministerium

2004: Akkreditierung des Studienprogramms Educational Media (M.A.)

2003: Start des weiterbildenden Online-Masterprogramms "Educational Media | Bildung und Medien"

2002: Eröffnung des Duisburg Learning Lab

2001: Start des bmb+f-Projekts "Edumedia" an der Ruhr-Universität Bochum, im November: Wechsel der Arbeitsgruppe an die Universität Duisburg

 

Sekundär Menü

© Universität Duisburg-Essen | -
admin@mediendidaktik.de