Neuigkeiten von Schule

Verabschiedung von Richard Heinen - mit Nachricht aus Schulministerium

Bild des Benutzers Prof. Dr. Michael Kerres
Richard Heinen

Richard Heinen wird das Learning Lab zum Ende Juli verlassen. Er hat die Arbeitsgruppe "Schule in der der digitalen Welt" am Learning Lab in den letzten acht Jahren aufgebaut. Aus mehr als 14 Projekten, die er eingeworben und betreut hat, sind ca. 60 Publikationen unter seiner (Mit-) Autorenschaft hervorgegangen. Über 40 Personen sind im Laufe der Zeit in der Arbeitsgruppe beschäftigt gewesen.

Das Learning Lab in Weimar beim OER-Transfer Workshop

Bild des Benutzers Dr. Bettina Waffner

Am 12. und 13. Juni in Weimar präsentierte Bettina Waffner beim Transfer-Treffen die Inhalte der Workshops zu open educational resources, die am Learning Lab durchgeführt werden. Dabei ging es im Wesentlichen darum, sich mit anderen bundesweit tätigen Projekten, die vom BMBF gefördert werden, auszutauschen und miteinander zu kollaborieren.

Rückblick: "Bildung in der Cloud" (KMK)

Bild des Benutzers Prof. Dr. Michael Kerres

Welche Anforderungen muss eine Bildungscloud ind er schulischen Praxis erfüllen? Ein Forum zu diesem Thema hat Richard Heinen vom LearningLab im Rahmen der Veranstaltung "Bildung in der Cloud" am 5. Mai 2017 in Berlin moderiert.

Bildung in der Cloud!?

Bild des Benutzers Tobias Düttmann

In einer digital vernetzten Welt wird der Ruf nach modernen, offenen und sicheren Lehr- und Lernumgebungen im Internet immer lauter.  Die Potenziale einer solchen Bildungscloud sind beträchtlich: Welche Anforderungen eine Bildungscloud erfüllen muss, darüber diskutiert heute das Forum Bildung Digitalisierung bei der Veranstaltung "Bildung in der Cloud – Wie geht es weiter?" von 12 bis 18 Uhr in der Landesvertretung Schleswig-Holstein in Berlin.

Learning Lab auf der re:publica 17

Bild des Benutzers Tobias Düttmann

Die Idee einer Schul-Cloud als „zentraler webbasierter Dienst“ versus einer "dezentral verteilten Lösung eines Anbieternetzwerkes" ist im Rahmen der Initiativen um die Digitalisierung von Schulen mehrfach aufgekommen. Ein solcher Dienst kann Lern- und Arbeitsumgebungen sowie Lerninhalte bereitstellen. Zu der Frage, warum vor allem ein dezentral-verteilter Dienst wünschenswert ist, diskutiert u.a. Richard Heinen vom Learning Lab am Mittwoch, den 10.

OERcamps stehen vor der Tür

Bild des Benutzers Tobias Düttmann

Vier regionale OERcamps stehen unmittelbar vor der Tür: Gemeinsames Thema aller Angebote sind Open Educational Resources (OER), verstanden als Lehr-Lern-Materialien unter freien und offenen Lizenzen und deren Potenziale für unterschiedliche Bildungsbereiche. Das Programm aller Camps setzt sich dabei zur Hälfte aus geplanten und vorab angekündigten Workshops zusammen, die andere Hälfte bilden spontan angebotene Barcamp-Sessions.  

Learning Lab beim OERcamps West und Nord

Bild des Benutzers Tobias Düttmann

Das OERcamp ist das Treffen zu digitalen und offenen Lehr-Lern-Materialien im westdeutschen Raum.

Sekundär Menü

© Universität Duisburg-Essen | -
admin@mediendidaktik.de