Je nachdem mit welchem Studierendenstatus Sie an unseren Studienprogrammen teilnehmen möchten, gelten unterschiedliche formale Voraussetzungen, die im Folgenden erläutert werden.

Status "Besondere/r Gasthörer/in"

Formale Voraussetzungen

1. (Fach-)Hochschulzugangsberechtigung

2. erster berufsqualifizierender Hochschulabschluss oder eine abgeschlossene Berufsausbildung

3. mind. einjährige Vollzeit-Berufspraxis nach dem ersten Abschluss (bzw. entsprechende Äquivalente bei Teilzeitbeschäftigung)

Bei der Überbelegung der Module haben die im Masterstudiengang eingeschriebenen Studierenden Vorrang. Gasthörer/innen können keine ECTS-Leistungspunkte erwerben. Im Fall eines Wechsels in
den Master können ausgewiesene Workloads in ECTS angerechnet werden.

Status "Weiterbildungsstudierende/r"

Formale Voraussetzungen

1. Hochschulzugangsberechtigung

2. erster Studienabschluss (im Umfang von 240 ECTS)

3. mind. einjährige Vollzeit-Berufspraxis nach dem ersten Studienabschluss (bzw. entsprechende Äquivalente bei Teilzeitbeschäftigung)

4. Nachweis von Grundkenntnissen der Forschungsmethoden in den Bildungs- / Sozialwissenschaften (5 ECTS)

5. (nur) für den Studienschwerpunkt "Educational Leadership": Grundkenntnisse der Betriebswirtschaftslehre (5 ECTS)

... weitere Informationen

Hinweise für Interessenten aus dem Ausland

  • An den Studienprogramm am Learning Lab nehmen Personen aus dem In- und Ausland teil. Gerne unterstützen wir Sie bei der Klärung der Zugangsvoraussetzungen.
  • Die Sprache in den Studienprogrammen ist deutsch. Bei Erwerb der Hochschulzugangsberechtigung im Ausland sind Deutschkenntnisse (DSH-2) nachzuweisen (Ausnahme: deutschsprachige Schweiz / Österreich), vgl. Informationen des AAA.
  • Für Abschlüsse aus der Schweiz und anderen Nicht-EU Ländern ist eine Äquivalenzbescheinigung bzw. -prüfung erforderlich. Die Prüfung erfolgt durch das Akademische Auslandsamt.

Zeit, Technik & Sprachkenntnisse

  • Sie planen ca. 5 Stunden pro Woche für die Bearbeitung eines Studienmoduls a 5 ECTS ein. 
  • Jedes Studienmodul besteht aus sechs Takten, in denen alle drei Wochen Lernaufgaben zu bearbeiten und einzureichen sind. Die Erwartung besteht, dass Sie in diesem Zeitraum Ihre Lernaufgabe einreichen können. 
  • Das Studienprogramm wird in den Onlinephasen vollständig über das Internet abgewickelt. Dies betrifft sowohl den Zugriff auf Studienmaterialien als auch die Kommunikation zwischen den Teilnehmenden sowie den Dozierenden.
  • Sie können die Teilnahme an den verpflichtenden Präsenzveranstaltungen zusichern. Die Termine werden vorab bekannt gegeben und finden in der Regel von Freitagmittag bis Samstagabend statt. Für alle Studienmodule gemeinsam findet eine Präsenzveranstaltung zum Start und eine zum Abschluss eines Semesters statt. In bestimmten Studienmodulen kommt eine weitere Präsenzveranstaltung während des Semesters hinzu. 
  • Sie verfügen über Englischkenntnisse, um einzelne wissenschaftliche Texte, Videos und digitale Anwendungen in englischer Sprache verstehen zu können.
  • Sie benötigen einen Computer mit Mikrofon und, wenn möglich, auch mit einer (einfachen) Web-Kamera für die aktive Teilnahme an Onlinekonferenzen im virtuellen Klassenzimmer.
  • Sie können mit einem Computer mit Windows-Betriebssystem, aber auch mit Mac- oder Linux-Computern teilnehmen. Der Zugang zur Lernumgebung erfolgt über einen Internet-Browser. Für die Nutzung müssen Sie ggfs. weitere Tools auf Ihrem Computer installieren, wie z.B. einen PDF-Reader für das Lesen von Dokumenten oder das Plugin von Adobe Connect für Onlinekonferenzen.
  • Auf der ersten Präsenzveranstaltung erhalten Sie eine Einführung in die Benutzung der Lernplattform Online-Campus. Zu Beginn des Studiums gibt es zudem eine Einführung in das Abhalten von Online-Präsentationen im virtuellen Seminarraum.

Sekundär Menü

© Universität Duisburg-Essen | -
admin@mediendidaktik.de