Druckversion
TitelE-Learning vs. Digitalisierung der Bildung: Neues Label oder neues Paradigma?
MedientypBook Chapter
2015
AutorenKerres, M
EditorHohenstein, A, Wilbers, K
Book TitleHandbuch E-Learning
PublisherDeutscher Wirtschaftsdienst
CityKöln
ISBN 978-3-87156-298-3

Der Begriff E-Learning scheint in die Jahre zu kommen. Manche Autoren schlagen programmatisch vor, auf den Begriff E-Learning zu verzichten. Offensichtlich sind verschiedene Varianten der Nutzung digitaler Medien in der Bildungsarbeit angekommen, in der Regel in „Mischformen“ und es ist wir unklar, wofür der Begriff im Grunde stehen mag. Seit einiger Zeit hören wir dagegen zunehmend häufiger den Begriff der „Digitalisierung“ im Kontext von Bildung und Lernen. Es wird von digitaler Bildung, digitalem Lernen und von der digitalen Agenda und Digitalisierungsstrategien gesprochen. Ist das „nur“ ein neues, irgendwie moderneres Label oder ist damit auch eine Verschiebung der Fragestellungen und Perspektiven verbunden? Der folgende Beitrag möchte aufzeigen, dass diese Verschiebung tatsächlich eine inhaltliche Weiterentwicklung und eine andere Betrachtung auf das Phänomen anzeigt. Während des E-Learning den Fokus auf den Lehr-Lernprozess in einem sehr viel engeren Sinne legte, geht mit dem Begriff der Digitalisierung die Erkenntnis einher, dass die digitale Technik die Bildungsarbeit in einem sehr viel weiteren Sinne durchdringt und „irritiert“.

Kategorie: 
© Universität Duisburg-Essen | -
admin@mediendidaktik.de