Bild des Benutzers Tobias Düttmann
Druckversion

Dr.Bettina Waffner hat beim gestrigen Expertengespräch zum Thema Digitalisierung in der CDU-Landtagsfraktion dafür geworben, die Gestaltungsmöglichkeiten und Potenziale des Lernens mit digitalen Medien zu sehen und zu nutzen: „Digitalisierung im Bildungsbereich ist kein Selbstzweck - sondern eine Entwicklungsaufgabe, die neue Formen kooperativen Lernens und Arbeitens ermöglichen kann.“ Mit Blick auf die Erfahrungen des LearningLab in regionalen Schulnetzwerken forderte sie: „Politik muss Rahmenbedingungen schaffen, damit Schulen vor Ort eigene pädagogische Pfade im Kontext der Digitalisierung definieren und beschreiten können.“

Über 140 Gäste diskutierten gemeinsam zu Thema, dabei wurden neben der Bildung auch die Themenbereiche Wirtschaft, Gesundheit, Verkehr & Mobilität sowie Cyber-Sicherheit thematisiert. Eypertenimpulse kamen von: Dr. Hans-Peter Klös (Institut der deutschen Wirtschaft) zu den Themen Arbeit und Wirtschaft, Burkhard Fischer (KGNW Krankenhaus Gesellschaft Nordrhein Westfalen ) zum Thema Gesundheit, Dr. Bettina Waffner (Universität Duisburg-Essen) zu den Themen Lernen und Bildung, Dr. Claus Doll (Fraunhofer SIT) zu den Themen Verkehr und Mobilität und Markus Hartmann (Oberstaatsanwalt und Leiter der Zentral- und Ansprechstelle Cybercrime Nordrhein-Westfalen #ZACNRW).

Medienintegration als Schulentwicklungsprozess in regionalen Netzwerken NRW
© Universität Duisburg-Essen | -
admin@mediendidaktik.de