Druckversion
TitelVirtuelle Realität: Immersion als Erlebnisdimension beim Lernen mit visuellen Informationen
MedientypJournal Article
Year of Publication2022
AutorenKerres, M, Mulders, M, Buchner, J
JournalMedienPaedagogik. Zeitschrift für Theorie und Praxis der Medienbildung
Volume47
Zusammenfassung

Der Begriff der Immersion wird häufig als Merkmal von Technik verwendet. Doch Immersion wird nicht durch eine bestimmte Technologie (etwa eine VR- oder AR-Brille) erzeugt, sondern ist die Leistung des psychischen Systems und eine Dimension des Erlebens einer visuell dargebotenen Information. Eine solche Klärung lenkt den Blick auf die Determinanten des Immersionserleben und wie die mediendidaktische Gestaltung von Lernanwendungen Immersion nutzen kann, um den Lernprozess zu fördern. Der Artikel setzt das Erleben von Immersion in Beziehung zu anderen Dimensionen der visuellen Wahrnehmung (Raum-, Realitäts-, Bewegungs-, Präsenzerleben), um die Besonderheiten des Immersionserlebens herauszuarbeiten. Vorgestellt wird ein Modell des Erlebens visueller Information beim Lernen, das Merkmale der Technik, des Erlebens, des Lernprozesses und des Lernergebnisses separiert und in ihrer Relation verdeutlicht. Das Modell zeigt auf, wie sich Forschungsfragen zu Implikationen des Immersionserlebens anlegen lassen. Für mediendidaktische Konzepte wird deutlich, dass Immersion nicht durch eine bestimmte Technologie eingelöst wird und nicht automatisch zum Lernerfolg beiträgt. Die verschiedenen Dimensionen des Erlebens visueller Information sind im Hinblick auf den Lernprozess und die Lernergebnisse sehr genau zu prüfen und durch die Gestaltung von Lernumwelten und Lernaufgaben gezielt anzuregen.

URLhttps://www.medienpaed.com/article/view/1497
DOI10.21240/mpaed/47/2022.04.15.X
Projekt: 
VR-Lackierwerkstatt
Kategorie: 
© Universität Duisburg-Essen | -
admin@mediendidaktik.de