Druckversion
Projekttitel: 
Handlungsorientiertes Lernen in der VR-Lackierwerkstatt (HandLeVR)
Projektleitung: 
Projektmanagement: 
Mitarbeitende: 
Laufzeit: 
01.01.19 bis 31.12.21
Förderkennzeichen: 
01PV18002B

Zusammenfassung

Abstract: 

Das BMBF-Vorhaben verfolgt die Forschungsfrage, welchen Beitrag VR-Technologien bieten, um handlungsorientiertes Lernen in der Berufsausbildung zu ermöglichen bzw. wie diese Technologien didaktisiert werden können, um entsprechende Lernerfolge sicherzustellen. Die explorative Anlage einer Lernumgebung im Hinblick auf den Lernerfolg ist keineswegs per se überlegen. In dem Vorhaben soll daher ein rein explorativer Zugang einem stärker didaktisierten Zugang mit VR-Technologien gegenübergestellt werden. Dabei sollen die motivationalen, (meta-) kognitiven und sozialen Effekte differenziert erfasst werden.

Die Arbeit an der Forschungsfrage erfolgt im beantragten Projekt im Hinblick auf ein Lernsystem mit VR-Anteilen – der VR-Lackierwerkstatt. Diese dient im berufsfachlichen Kern dem Training und dem Prüfen von Farbaufträgen auf 3D-Werkstücke. Sie besteht aus einem Autorenwerkzeug für Lehrende sowie einer VR-Trainingsanwendung und einer Reflexionsanwendung für Auszubildende.

Foto mit Dr. Pia Sander (Learning Lab), Denise Souter (ZWH), Miriam Mulders (Learning Lab) und Dr. Raphael Zender (U Potsdam) 

 

Partner

Partner: 

Prof. Dr. Ulrike Lucke(Verbundkoordinatorin)
Institut für Informatik und Computational Science
Universität Potsdam
August-Bebel-Str. 89
14482 Potsdam

Zentralstelle für Weiterbildung im Handwerk e.V.
Sternwartstraße 27-29
40223 Düsseldorf

Mercedes-Benz Ludwigsfelde GmbH
HPC IT31
Postfach 51
14961 Ludwigsfelde

Finanzen

Finanzierung: 
BMBF
Projektträger: 
DLR

Aktuelle Termine

Für dieses Projekt stehen in nächster Zeit keine Termine an.

Neuigkeiten von VR-Lackierwerkstatt

Kooperation mit Universität Potsdam: Interdisziplinäres Lehrprojekt

Bild des Benutzers Miriam Mulders
socialvr

Basierend auf Ergebnissen der Konferenz "Verankerung von VR/AR-Technologien in der beruflichen Bildung", die im November / Dezmeber 2020 in einem virtuellen Raum (VR) realisiert wurde, untersuchen wir "Social Virtual Reality (SocialVR)" in einem weiteren Lehr-/Lernkontext.

Rückblick: eQualification 2021

Bild des Benutzers Miriam Mulders
equali

Die eQualification 2021, die dieses Jahr leider nicht wie sonst im World Conference Center in Bonn stattfinden konnte, sondern online über MS Teams und Adobe Connect, ist nach zwei Tagen des Informations- und Erfahrungsaustausches zuende gegangen. Mehrere hunderte Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Wissenschaft, Politik und Praxis debattierten in der Statuskonferenz des BMBF zum 12. Mal intensiv, projektübergreifend und über die verschiedenen Förderlinien hinweg über digitale Medien in der beruflichen Bildung.

Rückblick: Learning Lab bei der AIVR

Bild des Benutzers Miriam Mulders

Vom 14. Bis 18. Dezember fand die dritte internationale Konferenz zum Thema „Artificial Intelligence & Virtual Reality“ (IEEE AIVR) statt, aufgrund von Corona als virtuelle Konferenz. Keynotes, Workshops und Posterpräsentation waren Formate der Tagung. Miriam Mulders vom Learning Lab präsentierte in Mozilla Hubs ihr Paper “Investigating Learners' Motivation Towards a Virtual Reality Learning Environment: A Pilot Study in Vehicle Painting”.

SocialVR-Konferenz mit Keynote von Prof. Dr. Kerres gestartet

Bild des Benutzers Miriam Mulders

Prof. Dr. Michael Kerres war auf der SocialVR-Konferenz "Verankerung von VR-/AR-Technologien in der beruflichen Bildung" mit einer Keynote vertreten. Er setzte sich mit den Potenzialen von  Virtual Reality für das Lernen auseinander und lieferte Impulse für den weiteren Tagungsverlauf. 

"VR-Lackierwerstatt" gewinnt DIVR-Award

Bild des Benutzers Miriam Mulders
divrscienceaward

Mit dem DIVR Science Award kürt das Institut für Virtuelle Realitäten (DIVR) jedes Jahr die innovativsten Anwendungen und Konzepte deutscher Hochschulen im Bereich Virtual Reality. In der Kategorie „Best Tech“ werden dabei Anwendungen bzw. Produkte mit besonders überzeugender technischer Realisierung ausgezeichnet.

Learning Lab stark vertreten an der internationalen Konferenz ECTELFI 2020

Bild des Benutzers Josef Buchner

Die gemeinsame Konferenz der European Association of Technology-Enhanced Learning (EATEL) EC-TEL und der Fachgruppe Bildungstechnologien DELFI fand dieses Jahr vom 14.-17.09.2020 unter dem Titel ectelfi2020 in einem online Format und nicht wie ursprünglich geplant in Heidelberg statt.

Das Learning Lab war mit unterschiedlichen Beitragsformaten vertreten:

Rückblick: Tagung der EARLI (Special Interest Group 6 & 7)

Bild des Benutzers Miriam Mulders

Die diesjährige Tagung der EARLI (European Association for Research on Learning and Instruction) Special Interest Group 6 & 7 (Instructional Design & Technology-Enhanced Learning and Instruction) konnte nicht wie geplant an der Universität Tübingen ausgerichtet werden, sondern fand online statt.

Call for Papers: Social Virtual Reality

Bild des Benutzers Miriam Mulders

Mit der Idee, eine wissenschaftliche Tagung im virtuellen Raum zu gestalten, hat das Team des Forschungsprojekts HandLeVR den Ideenwettbewerb der Fachtagung eQualification - Lernen und Beruf digital verbinden - im März 2020 gewonnen.

Rückblick: 1. Evaluation der VR-Lackierwerkstatt

Bild des Benutzers Miriam Mulders

Am 22. und 23. Juni 2020 fand die erste Evaluation der VR-Lackierwerkstatt des HandLeVR-Forschungsprojektes "Handlungsorientiertes Lernen in der VR-Lackierwerkstatt" in den Räumlichkeiten der Mercedes Benz Ausbildungswerkstatt für Auszubildende zum/zur Fahrzeuglackierer/in unter Einhaltung hygienischer Regeln und angemessener Abstände aufgrund der aktuellen Corona-Krise statt.

eQualification 2020: Publikumspreis für SocialVR (HandLeVR)!

Bild des Benutzers Miriam Mulders
equali20

Die eQualification 2020, die auch dieses Jahr im World Conference Center in Bonn stattgefand, ist nach zwei Tagen des Informations- und Erfahrungsaustausches zuende gegangen. 200 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Wissenschaft, Politik und Praxis debattierten in der Statuskonferenz des BMBF zum 11. Mal intensiv, projektübergreifend und über die verschiedenen Förderlinien hinweg über digitale Medien in der beruflichen Bildung.

© Universität Duisburg-Essen | -
admin@mediendidaktik.de