TitelVom Output zum Impact: Evaluation der Wirksamkeit von Strategien der Digitalisierung für die Hochschule
MedientypBook Chapter
2018
AutorenGetto, B, Köster, A, Kerres, M
EditorMitterauer, L
Book TitleDigitalisierung der Hochschullehre – Hochschullehre in der digitalen Welt: Neue Anforderungen an die Evaluation?

Die Einführung von digitalen Medien in der Lehre führt nicht automatisch zu Veränderungen. Ihre Einführung ist vielmehr als ein umfassenderer Prozess zu verstehen, der zu einem Wandel von - lange überlernten - Verhaltensmustern und sozialen Praxen einer Institution führen kann. Dabei sind die Potenziale der digitale Medien vielschichtig: Sie können dazu beitragen, Lernen flexibler zu gestalten, sie ermöglichen unterschiedliche und neuartige Zugänge zu Wissen und eröffnen selbstgesteuerte wie auch kooperative Szenarien mit vielfältigem Lehr-Lernmaterial. Damit kann ein Umfeld entstehen, dass die Studierenden auf die digitale Arbeits- und Lebenswelten vorbereitet. Voraussetzung ist, dass Hochschulen Strategien entwickeln, um ihr Profil im Kontext der Digitalisierung herauszuarbeiten. Digitalisierung sollte dabei nicht Selbstzweck sein, sondern als Mittel, um übergeordneten Ziele der Hochschule zu erreichen. Folgt man dieser Überlegung, dann kann die Evaluation von E-Learning Fördermaßnahmen in Hochschulen nicht nur auf den unmittelbaren Effekt eines Lernangebotes auf den Lernerfolg bei Studierenden ausgerichtet sein, sondern muss auch diese weiterreichenden Horizonte auf dem Hintergrund einer Hochschulstrategie aufgreifen.

Projekt: 
E-Learning NRW
Kategorie: 

Sekundär Menü

© Universität Duisburg-Essen | -
admin@mediendidaktik.de