Druckversion
TitelSISE Synergetisches, interaktives und selbstorganisiertes E-Learning im Unternehmen mit komplexer Wertschöpfungskette
MedientypBook Chapter
2015
AutorenKerres, M, Scharnberg, G, Nattland, A, Helmstedt, C
EditorSchuh, G, Stich, V
Book TitleFIR‑Edition Forschung
Volume16
PublisherFIR
CityAachen
978-3-943024-21-0

Die Erschließung und der Nutzung von Informationen und Wissen ist ein entscheidender Faktor für produzierende Unternehmen, denn die Entwicklung von Produktinnovationen trägt erheblich zur Sicherung von Wettbewerbsvorteilen bei. Traditionelles E-Learning bietet i.d.R. Lernangeboten außerhalb der Arbeitsprozesse an ("near the job"). Bedarf besteht an einem optimierten Wissensaustausch durch die Verknüpfung von Lern- und Arbeitsprozessen und die Anregung zu informellen Lernprozessen am Arbeitsplatz an ("on the job").
Zielsetzung des SISE Projekts war die Konzeption, Implementierung und Erprobung einer Wissensmanagement- und Lernplattform für produzierende Unternehmen mit komplexer Wertschöpfungskette. Am Beispiel eines produzierenden Unternehmens im Bereich der Medizintechnik wurde eine Plattform entwickelt, die es ermöglicht, Wissenskommunikation und gemeinschaftliches Lernen über verschiedene Stufen der Wertschöpfungskette hinweg zu realisieren.
Hierfür wurde auf klassische Ansätze des E-Learnings zurückgegriffen und unter Berücksichtigung von Erkenntnissen zur Wissenskommunikation und zum informellen Lernen (Peer-to-Peer-Learning) erweitert. Im Mittelpunkt steht die Entwicklung einer Informationsobjekt-Ontologie, die als gemeinsame Wissensbasis für das gesamte Unternehmen zur Verfügung steht.
Nutzergenerierte Inhalte („user generated content“) und Community Building mithilfe von Web2.0 Technologien spielen hierbei eine wesentliche Rolle.
Die entwickelte SISE-Plattform unterstützt Prozesse der Wissensgenerierung und -kommunikation am Arbeitsplatz. Die Informations- und Wissensobjekte in der SISE-Plattform bilden eine einheitliche und aktuelle Wissensbasis, da sie direkt aus dem Arbeitsprozess heraus erzeugt wird. Mitarbeitende in Trainingsabteilungen können auf diese gemeinsame Datenbasis zugreifen und daraus z. B. Schulungsmaterial erstellen oder die Inhalte für unterschiedliche Kontexte – z. B. produktbezogene Einweisungen am Arbeitsplatz - im Trainingsbereich aufbereiten.

http://data.fir.de/cgi-bin/webdyn/buchanzdet.cgi?id=119
Projekt: 
SISE - Lernen über Wertschöpfungsketten
© Universität Duisburg-Essen | -
admin@mediendidaktik.de