Bild des Benutzers Daniel Diekmann
Druckversion

Unter dem Titel „Next Practice - Bildungsinnovationen für den digitalen Wandel“ hat am 12. und 13. September 2019 in Berlin die Konferenz Bildung Digitalisierung stattgefunden. Etwa 700 Teilnehmende aus Bildungspraxis, -politik, -verwaltung, Wissenschaft und Zivilgesellschaft diskutierten dabei aktuelle Fragestellungen und zukunftsorientierte Ansätze rund um das Thema Bildungsinnovationen für gute Schule in der digitalen Welt. Auch das Learning Lab war mit seinen Regionalen Schulnetzwerken vertreten.

In einer sog. „Innovationswerkstatt" fanden neben einer Vorstellung der Regionalen Schulnetzwerke des Learning Lab mehrere Gesprächsrunden und ein Dialogforum des Metavorhabens statt. Das Metavorhaben versucht in dieser Art von Foren, Bildungspraxis und Bildungsforschung in einen Dialog zu bringen.

 

Tobias Düttmann und Daniel Diekmann thematisierten in zwei Gesprächsrunden einerseits organisationale Aspekte und andererseits die kollaborative Arbeitskultur der praktischen Netzwerkarbeit.

 

Lisa Gageik lud zu einer Diskussionsrunde mit Schulakteuren ein. Es wurden vorläufige Forschungsergebnisse zu Bedingungen für gelingende Schulentwicklung im Kontext der Digitalisierung, die im Rahmen von DigiSchulNet generiert wurden, kontrovers diskutiert.

 

Daniel Otto diskutierte im Dialogforum mit Bildungspraktiker*innen, wie die Bildungsforschung und ihre Ergebnisse relevanter für die Bildungspraxis gemacht werden können.

 

Dokumentation im Anhang.

Kategorie: 
DigiSchulNet: Digitale Schulentwicklung
Medienintegration als Schulentwicklungsprozess in regionalen Netzwerken NRW
Digi-EBF: Metavorhaben "Digitalisierung"
© Universität Duisburg-Essen | -
admin@mediendidaktik.de