Druckversion
Projekttitel: 
Digitale Schulentwicklung in Netzwerken Gelingensbedingungen schulübergreifender Kooperation bei der digitalen Transformation
Projektleitung: 
Weitere Projektleitung: 
Prof. Dr. Isabell van Ackeren
Projektmanagement: 
Laufzeit: 
01.10.18 bis 30.09.21

Zusammenfassung

Abstract: 

Das Vorhaben beschäftigt sich mit dem Transformationsprozess der Digitalisierung an Schulen der Primar- und Sekundarstufe. Im Mittelpunkt steht die Frage, wie Schulen die Herausforderung der Digitalisierung als Prozess der Schulentwicklung betreiben, welche besonderen Herausforderungen im Kontext der Bewältigung der Digitalisierung für Schulentwicklung entstehen und welche Aspekte zur „gelingenden“ Einführung und Verankerung der digitalen Medien im Schulbetrieb beitragen. Gegenstand des Forschungsvorhabens ist die Analyse von Entwicklungsprozessen in laufenden Projekten digitaler Schulentwicklung, die in regionalen Netzwerken organisiert sind. Die Arbeit der Schulnetzwerke wird seit 2010 am Learning Lab der Universität Duisburg-Essen (UDE) im Auftrag von verschiedenen Schulträgern betreut, die für die sächliche Ausstattung der Schulen verantwortlich sind. Dabei leiten die Schulen von ihren Schulprofilen mediendidaktische Konzepte für ihre Arbeit mit digitalen Medien ab, sie formulieren Ausstattungskonzepte und definieren Maßnahmen der Organisationsentwicklung. Das Vorhaben wird im Rahmen dieser Schulprojekte a) mit zentralen Akteuren einer Schule den Prozess der digitalen Schulentwicklung rekonstruieren, um wesentliche Gelingensbedingungen zu identifizieren und b) ausgehend von einer Analyse der sozialen Netzwerke der Akteure in Schule die Kommunikationsprozesse über die Zeit nachzeichnen, um Prozesse der Dissemination in der Schule identifizieren zu können und förderliche und hinderliche Akteure und Akteurskonstellationen benennen zu können. Dabei sollen c) die Rolle und der Beitrag der Zusammenarbeit der Schulen in einem regionalen Schulnetzwerk für die digitale Schulentwicklung (auch im Unterschied zu anderen Vorhaben der Schulentwicklung ohne digitalen Fokus) untersucht werden. Darüber hinaus werden im Vorhaben d) die ausgearbeiteten mediendidaktischen Konzepte sowie die Ausstattungskonzepte auf Basis der Schulprofile von Schulen (als Ergebnis des Prozesses der digitalen Schulentwicklung) dokumentiert und systematisch ausgewertet, um die Befunde als Erfahrungswissen für künftige Schulentwicklungsprozesse nutzbar zu machen. Im Ergebnis liefert das Vorhaben Hinweise für Projekte der digitalen Schulentwicklung, und zwar insbesondere im Rahmen von regionalen Schulnetzwerken.

 

Weitere Informationen zu DigiSchulNet entnehmen Sie bitte diesem Link.  

Partner

Partner: 

Prof. Dr. Isabell van Ackeren  mit Dr. Nina Bremm und Dr. Kathrin Racherbäumer

Universität Duisburg-Essen, Lehrstuhl für Bildungssystem- und Schulentwicklungsforschung, Leitung AG Bildungsforschung ✉ Universitätsstr. 2, 45141 Essen, Tel.: (0201) 183-2233

isabell.van-ackeren@uni-due.de

Finanzen

Finanzierung: 
BMBF
Projektträger: 
DLR

Aktuelle Termine

Neuigkeiten von DigiSchulNet: Digitale Schulentwicklung

Rückblick: Vortrag auf der Konferenz der SITE 2019

Bild des Benutzers Lisa Gageik

Lisa Gageik konnte auf der Konferenz der Society for Education Technology & Teacher Education (SITE) 2019 am 20. März sowohl die Konzeption als auch erste Forschungsergebnisse des Projekts DigiSchulNet vorstellen, wie hier im Abstract beschrieben.

Neues Schulnetzwerk der Berufskollegs in Essen

Bild des Benutzers Michael Kerres

Am 19. März 2019 um 14:00 Uhr findet im Alfried Krupp-Schulmedienzentrum die Auftaktveranstaltung für das neue Berufskolleg-Netzkwerk der Stadt Essen statt.

Regionaltagung ZUKUNFTSSCHULEN

Titel: 

Vortrag "Digitale Schulentwicklung als Beitrag zur Potenzialförderung "
aif der Regionaltagung der ZUKUNFTSSCHULEN im Regierungsbezirk Arnsberg am 26. Februar 2019

Beteiligt: 
Termin: 
26 Februar, 2019 - 09:15 bis 12:15
Ort: 
FH Iserlohn
Veranstalter: 
RP Arnsberg

Vorstellung der regionalen Schulnetzwerke in der HörPäd

Bild des Benutzers Lisa Gageik

Lisa Gageik hat das Konzept der regionalen Schulnetzwerke des Learning Lab in der Zeitschrift für Hörgeschädigtenpädagogik 4/2018 veröffentlicht. Darin wird deutlich, dass sich das Konzept der Schulnetzwerke auch auf den Bereich der Hörgeschädigtenpädagogik übertragen lässt.

neues Projekt: Gelingensbedingungen digitaler Schulentwicklung

Bild des Benutzers Lisa Gageik

In der AG Schule im digitalen Wandel des Learning Lab arbeitet Lisa Gageik zu "Gelingensbedingungen digitaler Schulentwicklung" zusammen mit dem Lehrstuhl Bildungssystem- und Schulentwicklungsforschung von Prof. Isabell van Ackeren.

Weitere Informationen zu diesem vom BMBF finanzierten Projekt finden Sie hier.

© Universität Duisburg-Essen | -
admin@mediendidaktik.de