Statusmeldung

Sie können sich für diese Veranstaltung anmelden.
Druckversion
Projekttitel: 
Metavorhaben "Digitalisierung im Bildungsbereich"
Projektleitung: 
Projektmanagement: 
Zus. Mitarbeitende: 

Laufzeit: 
01.10.18 bis 30.09.23

Zusammenfassung

Abstract: 

Das Metavorhaben (MV) begleitet die Projekte der Förderlinie „Digitalisierung im Bildungsbereich“. Dazu werden Projektarbeiten und -ergebnisse erfasst und in Dialog- und Expertenforen zur Diskussion gestellt. Der „Stand der Forschung“ zu zentralen Fragen des digitalen Lernens wird in critical reviews erarbeitet, über verschiedene Portale sektorenspezifisch (frühe Bildung, allgemeinbildende Schulen, betriebliche/berufliche Bildung, Erwachsenen-/Weiterbildung, Lehrerbildung) kommuniziert und laufenden Fragestellungen und Ergebnissen der Förderprojekte gegenübergestellt. Reflektiert wird insbesondere die Anlage einer gestaltungsorientierten Bildungsforschung und ihre Wissenskommunikation, die gleichermaßen zu Theorie- und Erkenntnisbildung innerhalb der Wissenschaft wie auch zur Problemlösung in Feldern der Bildungspraxis und -politik beiträgt.

Partner

Partner: 

1

Prof. Dr. Michael Kerres (Koordination)

Universität Duisburg-Essen, Learning Lab (UDE/LL)

Universitätsstr. 2, 45141 Essen
Tel.: (0201) 183-5221 Fax: -5866
michael.kerres@uni-due.de

Prof. Dr. Isabell van Ackeren (UDE SE)

Lehrstuhl für Bildungssystem- und Schulentwicklungsforschung
Universitätsstr. 2, 45141 Essen,

Tel.: (0201) 183-2233

isabell.van-ackeren@uni-due.de

Prof. Dr. Sybille Stöbe-Blossey (UDE/IAQ)

Institut Arbeit und Qualifikation

Forsthausweg 2, 47057 Duisburg
Tel. (0203) 379-1805 Fax: -1809
sybille.stoebe-blossey@uni-due.de

2

Prof. Dr. Ulrike Creß (IWM)

Leibniz-Institut für Wissensmedien

Schleichstraße 6, 72076 Tübingen
Tel.: (07071) 979-209  Fax: -105

u.cress@iwm-tuebingen.de

3

Prof. Dr. Marc Rittberger (DIPF)

Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung, Informationszentrum Bildung

Schloßstraße 29, 60486 Frankfurt/M.
Tel.: (069) 247080-327 rittberger@dipf.de

4

Prof. Dr. Josef Schrader (DIE)

Deutsches Institut für Erwachsenenbildung – Leibniz-Zentrum für Lebenslanges Lernen

Heinemannstraße 12-14, 53175 Bonn
Tel.: (0228) 3294-100 Fax: -399
schrader@die-bonn.de

 

Geplante Laufzeit: 5 Jahre, 1.9.2018-31.8.2023

Finanzen

Finanzierung: 
BMBF
Projektträger: 
DLR

Aktuelle Termine

  • BILDUNGSDIALOG.DIGITAL: Inside Bildungsforschung (WS20/21)

    BILDUNGSDIALOG.DIGITAL: Inside Bildungsforschung (WS20/21)

    Titel: 
    vorgestelltes Projekt: Digitalisierung in der Erwachsenenbildung und beruflichen Weiterbildung (DigiEB)
    Daten
    Termin Art: 
    Veranstaltung am Learning Lab (ohne Anmeldung)
    Termin: 
    26 Januar, 2021 - 15:00 bis 16:00
    Ort: 
    https://onca.adobeconnect.com/insidebildungsforschung/
    Akteure
    Veranstalter: 
    Learning Lab
    Beteiligt: 
    Information

    Termine zur Ringvorlesung - BILDUNGSDIALOG.DIGITAL: Inside Bildungsforschung (WS20/21) 

    03.11.2020 Udin

    Unterrichtsentwicklung in der Sekundarstufe I digital und inklusiv durch Research Learning Communities 

    René Breiwe, Kathrin Racherbäumer, Anke B. Liegmann (Universität Duisburg-Essen)

    10.11.2020 LoK-DiBB  Bedingungen einer gelingenden Lernortkooperation (Teilprojekt der HdBA)  Astrid Saidi (Hochschule der Bundesagentur für Arbeit)
    17.11.2020 GediG  Gelingensbedingungen für den Einsatz von Digitalen Medien in der Grundbildung  Sandra Langer (Pädagogische Hochschule Weingarten)
    24.11.2020 MetaV Forschungsdatenmanagement im Kontext des digitalen Wandels der Wissenschaften Thomas Lösch (DIPF Frankfurt)
    08.12.2020 MeLe  Medienbezogene Lehrerkooperation als Schulqualitätsmerkmal in der digitalen Welt  Melanie Heldt (Universität Paderborn)
    15.12.2020 MetaV Ergebnisse der Welle 2 Befragung der Förderprojekte Katja Buntis (Universität Duisburg Essen)
    12.01.2020 EdToolS  Einsatz digitaler Schreibtools im Fachunterricht der Sekundarstufe   Viktoria Michels und Zoé Dede (Mercator Institut für Sprachförderung und DaZ)
    26.01.2020 DigiEB  Digitalisierung in der Erwachsenenbildung und beruflichen Weiterbildung  Reinhard Lechner und Anne Thees (Julius-Maximilians-Universität Würzburg)

    Stand: 28.10.2020

    Der aktuelle Stand der Termine kann hier eingesehen werden

    Programm
  • BILDUNGSDIALOG.DIGITAL: Inside Bildungsforschung (WS20/21)

    BILDUNGSDIALOG.DIGITAL: Inside Bildungsforschung (WS20/21)

    Titel: 
    vorgestellt: Online-Survey/Datenerhebung in Zeiten der Digitalisierung (Diskussion)
    Daten
    Termin Art: 
    Veranstaltung am Learning Lab (ohne Anmeldung)
    Termin: 
    2 Februar, 2021 - 15:00 bis 16:00
    Ort: 
    https://onca.adobeconnect.com/insidebildungsforschung/
    Akteure
    Veranstalter: 
    Learning Lab
    Beteiligt: 
  • BILDUNGSDIALOG.DIGITAL: Inside Bildungsforschung (WS20/21)

    BILDUNGSDIALOG.DIGITAL: Inside Bildungsforschung (WS20/21)

    Titel: 
    vorgestellt: Ethnographische Forschung (Diskussion)
    Daten
    Termin Art: 
    Veranstaltung am Learning Lab (ohne Anmeldung)
    Termin: 
    9 Februar, 2021 - 09:00
    Ort: 
    https://onca.adobeconnect.com/insidebildungsforschung/
    Akteure
    Veranstalter: 
    Learning Lab
    Beteiligt: 
  • Evaluation von E-Learning

    Evaluation von E-Learning

    Daten
    Termin Art: 
    Veranstaltung am Learning Lab (mit Anmeldung)
    Termin: 
    6 Mai, 2021 - 10:00 bis 16:00
    Ort: 
    Learning Lab am Campus Essen, Raum S06 S00 A46 (im EG)
    Kosten: 

    Für die genannte Zielgruppe ist dieses Angebot kostenfrei.

    Akteure
    Veranstalter: 
    Learning Lab
    Beteiligt: 
    Information

    Methodik und Zielsetzung: Wie evaluiere ich E-Learning-Vorhaben? Wie messe ich ob didaktische Konzepte in diesen Vorhaben erfolgreich waren? Und wie messe ich ob der Einsatz einer Technologie sinnvoll war? Das Evaluieren von E-Learning-Vorhaben ist deswegen besonders schwierig, weil man sich nicht nur mit der didaktischen Güte, sondern auch der technischen Realisation auseinander setzen muss.

    In dem Workshop werden die Teilnehmenden zunächst die theoretischen Grundlagen der Evaluation kennenlernen. Anschließend werden verschiedene Evaluationsansätze durchgesprochen und erarbeitet welche Spezifika es im Kontext von E-Learning-Vorhaben gibt. Am Ende werden die Teilnehmenden lernen wie man eine Passung von Lernzielen und der Evaluation von Lehrveranstaltungen sicherstellen kann. All dies wird an Hand von Beispielen und bestehenden Fragebögen geschehen.

    Zielgruppe: Der Workshop richtet sich an Forschende und Lehrende, die eine Evaluation von Vorhaben in der Digitalisierung planen und diese praktisch umsetzen möchten. Für Projektmitarbeiter*innen im Metavorhaben Digitalisierung im Bildunsgbereich sind Plätze in diesem Workshop reserviert.

    Teilnehmendenzahl: 20 Personen


    Programm:

    10:00 - 10:15     Begrüßung / Kennenlernen

                              Theoretische Grundlagen der Evaluation

                              Ansätze der Evaluation im Kontext von E-Learning

                              Lernziele und Evaluartion von Lehrveranstaltungen

    15:45 - 16:00     Abschlussrunde


    Programm

Neuigkeiten von Digi-EBF: Metavorhaben "Digitalisierung"

Rückblick: Ergebnisse der Welle 2 - Befragung von BMBF-Projekten

Bild des Benutzers Julien Dietrich

Am 01.Dezember präsentierte Katja Buntis vom Learning Lab der Universität Duisburg-Essen die Ergebnisse der Welle 2 Befragung der Förderprojekte (BMBF-Förderlinie: „Digitalisierung im Bildungsbereich“), wo unter anderem die Auswirkungen der Covid-19-Pandemie für die Förderprojekte dargestellt wurden.   

Rückblick: Forschungsdatenmanagement & digitaler Wandel in den Wissenschaften

Bild des Benutzers Julien Dietrich

Am 24. Oktober präsentierte Thomas Lösch vom Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation das Forschungsdatenmanagement (DIPF) im Kontext des digitalen Wandels, wo die Besonderheiten des Forschungsdatenmanagements für das Feld der Bildungsforschung aufgezeigt wurden.

Richard Heinen auf dem "NRW-Schulgipfel"

Bild des Benutzers Michael Kerres

Am 17.11. hatten SPD und Grüne im nordrhein-westfälischen Landtag zu einem Schulgipfel eingeladen, um über die Digitalisierung von Schule angesichts der Pandemie zu sprechen. Richard Heinen, Learning Lab GmbH, sprach sich dafür aus, gute digitale Lösungen besser sichtbar und verfügbar zu machen, auch als Beitrag zur Bildungsgerechtigkeit. Insgesamt wollte die Veranstaltung dazu beitragen, konstruktive Lösungen für Gesundheitsschutz in Schulen - mit Hilfe von digitalen Anwendungen - voranzubringen. Die Veranstaltung hat ein großes Echo in der Presse erzielt.

Dr. Bettina Waffner als Expertin in der FAZ

Bild des Benutzers Tobias Düttmann

Die Frankfurter Allgemeine Zeitung hat sich am 14.11.2020 im Wirtschaftsressort mit dem Artikel "Im traditionellen Lehren verhaftet" dem digitalen Wandel an Schulen gewidmet. Die Redaktion hatte dazu unter anderem Dr. Bettina Waffner vom Learning Lab befragt, die ihre Erkenntnisse aus der Auswertung wissenschaftlicher internationaler Forschungsbeiträge zu den Dossiers im Rahmen des BMBF-Metavorhabens „Digitalisierung in der Bildung“ beigetragen hat.  

"Bildungsforschung trifft Bildungspraxis" - auf der Konferenz des "Forum Bildung Digitalisierung"

Bild des Benutzers Daniel  Otto

Für den 19. und 20. November 2020 lud das Forum Bildung Digitalisierung zum fünften Mal in Folge Interessierte aus Bildungspraxis, Bildungspolitik, Bildungsverwaltung, Wissenschaft und Zivilgesellschaft zur Konferenz Bildung Digitalisierung ein.

"Der Präsenzunterricht wird verherrlicht" - DER SPIEGEL

Bild des Benutzers T H

DER SPIEGEL veröffentlicht am 18.11.2020 (online) ein Interview mit Michael Kerres. Dabei macht er sich stark für pragmatische Lösungen in den Schulen, bei denen auch ein Wechselmodell erprobt wird:

Veröffentlichung: Individuelle Haltungen prägen Art der Mediennutzung im Unterricht

Bild des Benutzers Tobias Düttmann

Welchen Einfluss haben individuelle pädagogische Haltungen von Lehrkräften und deren Einstellung gegenüber digitalen Medien auf die Unterrichtsgestaltung mit digitalen Medien? Bei der Auswertung wissenschaftlicher internationaler Forschungsbeiträge konnte Bettina Waffner herausarbeiten, wie sehr persönliche Einstellungen die Form der Mediennutzung im Unterricht prägen.

Podcast zur Rolle des pädagogischen Personals beim digitalen Wandel an Schulen

Bild des Benutzers Tobias Düttmann
Bildungsserver Blog

In der aktuellen Folge des Podcasts "Bildung auf die Ohren" des Deutschen Bildungsservers dreht sich alles um die Rolle des pädagogischen Personals im Zuge der Digitalisierung. Das Thema Schule und Digitalisierung wurde gerade in der Corona Pandemie besonders herausgestellt, da man schnell gemerkt hat, dass viele Schulen unzureichend ausgestattet sind und Lehrkräfte nicht fit genug sind, um digitalen Unterricht von heute auf morgen umzusetzen.

Barbara Getto: Professur an der PH Zürich

Bild des Benutzers Michael Kerres

Dr. Barbara Getto hat einen Ruf auf eine Professur für Medienbildung an der PH Zürich erhalten. Die PH baut eine interdisziplinäre Forschungsgruppe Bildung und digitaler Wandel mit mehreren Professuren auf, die gemeinsam mit anderen Hochschulen und der Universität des Kantons Zürich der Frage nachgeht, wie sich der digitale Wandel auf Bildung, Unterricht und Lernen auswirkt und wie sich digitale Entwicklungen im Bildungskontext gestalten lassen.

Interview: "Die Lage ist vertrackt"

Bild des Benutzers T H

Michael Kerres im Interview mit DIE WELT zum Mangel an digitalen Contents für Schule: „Die Verlage warten auf klare Impulse seitens der staatlichen Vergaben, der Staat wartet auf innovative Lösungen seitens der Verlage. Das ist für Deutschland eine sehr ungute Situation.“ Kerres hält ein „dezentral strukturiertes und vernetztes System von kommerziellen und nicht kommerziellen Anbietern und Materialien“ für die beste Lösung. Mit anderen Worten: Neben staatlichen Akteuren wie Landesmedienanstalten sollten private Unternehmen treten, die im Wettbewerb Innovationen entwickeln. ...

© Universität Duisburg-Essen | -
admin@mediendidaktik.de