Druckversion
TitelBildung in der digitalen Welt: (Wie) Kann digitale Kompetenz vermittelt werden?
Publication TypeBook Chapter
Year of PublicationIn Press
Book TitleLernen in und für die Schule im Zeitalter der Digitalität – Chancen und Herausforderungen für Lehrkräfte, Unter-richt und Lernende
Series TitleIFS-Bildungsdialoge
Volume6
AuthorsKerres, M
EditorMcElvany, N, Lorenz, R, Becker, M, Gaspard, H, Lauermann, F
PublisherWaxmann
CityMünster
Abstract

Die Bandbreite der Definitionsvorschläge zu digitaler Kompetenz reicht von dem Verstehen digitaler Datenverarbeitung, der kritischen Analyse medialer Botschaften, der Artikulation in Medien bis hin zur Teilhabe an gesellschaftlicher Kommunikation. Bildungsangebote zur Digitalkompetenz werden immer nur Ausschnitte davon adressieren können; es bestehen Konfliktlinien im Wettbewerb mit anderen Fachinhalten und Anliegen. Die Entscheidung, wie Digitalkompetenz anzulegen ist, hängt mit disziplinären Perspektiven, aber auch mit Machtinteressen zusammen. Die Forderung nach digitaler Kompetenz ist eine Antwort auf die aktuelle gesellschaftliche Verunsicherung, die von der Digitalisierung ausgeht. Je mehr sich digitale Technik aber in die Handlungspraktiken einwebt, je weniger lässt sich identifizieren, was Digitalkompetenz am Ende ausmacht.

© Universität Duisburg-Essen | -
admin@mediendidaktik.de