_
Abstract: 

Förderung offener Bildungsressourcen an der Universität Duisburg-Essen

Die Universität Duisburg-Essen verfolgt in ihrer E-Learning Strategie das Ziel, digitale Medien konsequent in Studienangeboten zu nutzen, um der Vielfalt der Studierenden besser gerecht zu werden. In diesem Rahmen wird ein Konzept entwickelt, wie Materialien der Hochschule künftig als „offene Bildungsressourcen“ mit entsprechenden Lizenzen (OER) auf Plattformen der Universität bereitgestellt werden und wie verfügbare OER-Materialien verstärkt in der Lehre Einsatz finden können. Die technische Umsetzung erfolgt gemeinsam mit dem Geschäftsbereich Lerntechnologien des Zentrums für Informations- und Mediendienste (ZIM) der UDE.

Maßnahmen im Rahmen des Projekts:

  • Forschung über OER-Aktivitäten (national und international)
  • OER-Informationsworkshops
  • Informations- und Beratungsangebote für Lehrende
  • Entwicklung und Bereitstellung einer OER-Infrastruktur
  • Beteiligung an landes- und bundesweiten OER-Projekten

Was zeichnet offene Bildungsressourcen aus?

Sie sind offen in:

Zugang: kostenlos und ohne weitere Restriktionen verfügbar und zugänglich

Lizenzierung: unter einer freien Lizenz, die Nutzern die  5Rs of Openness gewährt (retain, revise, reuse, remix, redistribute)

Technische Standards: Bereitstellung auf einer Open Access Plattform mit möglichst offener, nicht proprietärer Software

Aktuelle Termine

  • #OER17 The Politics of Open

    #OER17 The Politics of Open

    Daten
    Termin Art: 
    - Anderes -
    Termin: 
    5 April, 2017 - 09:00 bis 6 April, 2017 - 19:00
    Ort: 
    London
    Akteure
    Veranstalter: 
    Association for Learning Technology
    Projekt: 
  • Opening Education in the digital age: Design and Implementation of an university's OER-Strategy

    Opening Education in the digital age: Design and Implementation of an university's OER-Strategy

    Titel: 

    Konferenzbeitrag von Barbara Getto, David Eckhoff & Michael Kerres auf der Tagung "OER17:The Politics of Open" am 5.&6. April in London. https://oer17.oerconf.org

    Daten
    Termin Art: 
    - Anderes -
    Termin: 
    6 April, 2017 - 14:45 bis 15:45
    Ort: 
    http://www.resourceforlondon.org/
    Akteure
    Veranstalter: 
    ALT - Association for Learning Technology
    Projekt: 
  • E-Learning Netzwerktag

    E-Learning Netzwerktag

    Daten
    Termin Art: 
    - Anderes -
    Termin: 
    9 Mai, 2017 - 10:00 bis 16:00
    Ort: 
    Glaspavillon
    Akteure
    Veranstalter: 
    E-Learning Allianz
    Beteiligte, Kontakt: 
    Projekt: 
    Informationen: 

    Die Veranstaltung richtet sich hochschulweit an alle E-Learning-Interessierten und steht dieses Jahr unter dem Motto „Digitales Lehren und Lernen“. Vorgestellt werden innovative Beispiele aus der Lehre sowie interaktive Tools zur Gestaltung von Lehr- und Lernmaterialien. Am Nachmittag präsentieren die vier Preisträgerinnen und Preisträger des studentischen Ideenwettbewerbs „Scroll to future“ ihre Ideen für e-gestütztes Studieren an der UDE.
    Weitere Informationen: https://www.uni-due.de/e-learning/netzwerktag.php
    Anmeldung: https://www.uni-due.de/e-learning/anmeldung_nwt

  • OER Workshop Essen: Perspektiven für die Lehre an der UDE

    OER Workshop Essen: Perspektiven für die Lehre an der UDE

    Daten
    Termin Art: 
    - Anderes -
    Termin: 
    29 Mai, 2017 - 14:00 bis 16:00
    Ort: 
    Learning Lab am Campus Essen Raum S06 S00 A46 (im EG)
    Akteure
    Veranstalter: 
    Learning Lab
    Beteiligte, Kontakt: 
    Informationen: 

    Open Educational Resources: Perspektiven für die Lehre an der UDE

    Um die Qualität der Lehre an der UDE zu entwickeln, verfolgt die UDE mit ihrer E-Learning-Strategie das Ziel, E-Learning in der Lehre weiter zu verankern. Ein didaktisch sinnvoller Einsatz von E-Learning bezieht sich auf digitale Materialien und Werkzeuge, die die Lernintensität nachhaltig steigern können. Die Nutzung wird wird allerdings häufig erschwert durch Schranken des Urheberrechts (s. die aktuelle Diskussion zu dem §52a UrhG).

     

    Der Austausch von digitalen Materialien in der Wissenschaft wie auch mit der Öffentlichkeit war technisch noch nie so einfach wie heute, dennoch besteht - unter Lehrenden wie Studierenden - eine große Unsicherheit, welcher Online-Materialien wie genutzt werden dürfen bzw. welche Wege bestehen, eigene Materialien Anderen am besten bereitzustellen.

    Einen Lösungsansatz bieten Lizenzen für freie Bildungsmaterialien (Open Educational Resources – kurz OER): Sie zeichnen sich dadurch aus, dass Autor/innen genau festgelegte Rechte und Grenzen der Nutzung hinterlegen können, z.B. das Recht zur Weiterverbreitung, aber auch die Einschränkung, die etwa die Verwendung für kommerzielle Zwecke ausschließt. Die Bereitstellung und Nutzung von OER ist als Ziel in die aktuelle Neufassung der E-Learning-Strategie der UDE aufgenommen worden. In diesem Rahmen möchten wir Sie zu aktuellen Workshops zu "OER an der UDE" in Duisburg oder Essen einladen.

  • OER Workshop Duisburg: Perspektiven für die Lehre an der UDE

    OER Workshop Duisburg: Perspektiven für die Lehre an der UDE

    Daten
    Termin Art: 
    - Anderes -
    Termin: 
    2 Juni, 2017 - 14:00 bis 16:00
    Ort: 
    Campus Duisburg, Mercator Haus, Senatssaal
    Akteure
    Veranstalter: 
    Learning Lab
    Beteiligte, Kontakt: 
    Informationen: 

    Open Educational Resources: Perspektiven für die Lehre an der UDE

    Um die Qualität der Lehre an der UDE zu verbessern, verfolgt die UDE mit ihrer E-Learning-Strategie das Ziel, E-Learning in der Lehre weiter zu verankern. Ein didaktisch sinnvoller Einsatz von E-Learning bezieht sich auf digitale Materialien und Werkzeuge, die die Lernintensität nachhaltig steigern können. Die Nutzung wird wird allerdings häufig erschwert durch Schranken des Urheberrechts (s. die aktuelle Diskussion zu dem §52a UrhG).

     

    Der Austausch von digitalen Materialien in der Wissenschaft wie auch mit der Öffentlichkeit war technisch noch nie so einfach wie heute, dennoch besteht - unter Lehrenden wie Studierenden - eine große Unsicherheit, welcher Online-Materialien wie genutzt werden dürfen bzw. welche Wege bestehen, eigene Materialien Anderen am besten bereitzustellen.

    Einen Lösungsansatz bieten Lizenzen für freie Bildungsmaterialien (Open Educational Resources – kurz OER): Sie zeichnen sich dadurch aus, dass Autor/innen genau festgelegte Rechte und Grenzen der Nutzung hinterlegen können, z.B. das Recht zur Weiterverbreitung, aber auch die Einschränkung, die etwa die Verwendung für kommerzielle Zwecke ausschließt. Die Bereitstellung und Nutzung von OER ist als Ziel in die aktuelle Neufassung der E-Learning-Strategie der UDE aufgenommen worden. In diesem Rahmen möchten wir Sie zu aktuellen Workshops zu "OER an der UDE" in Duisburg oder Essen einladen.

Aktuelle Publikationen

Zu diesem Projekt wurden keine Publikationen gefunden.

Neuigkeiten von OER-UDE

OER-Workshop auf der GMW in Chemnitz

Bild des Benutzers David Eckhoff
Hauptgebäude der TU Chemnitz

Das Learning Lab und die Universität Hamburg richten auf der diesjährigen GMW-Jahrestagung an der TU Chemnitz am 05.09.2017 einen Workshop zum Thema Freie Bildungsmaterialien für offene Lernräume: OER - Strategien an Hochschulen aus, an dem sich sechs OER-Projekte von verschiedenen Hochschulen beteiligen.

Statements on Open Education

Bild des Benutzers David Eckhoff
Two Statements on Open Education by Barbara Getto (Learning Lab) have been published on the MOOC "D-TRANSFORM: University strategies in the digital age".
 

Noch bis zum 10.6. einreichen! OER-Workshop auf der GMW17: Call for Activities

Bild des Benutzers David Eckhoff
Logo OER

Das Learning Lab richtet in diesem Jahr gemeinsam mit der Universität Hamburg auf der GMW - Fachtagung für Medien in der Wissenschaft - einen Workshop zu strategischen Maßnahmen zur Förderung von OER an Hochschulen aus. Dazu suchen wir AkteurInnen aus anderen OER-Projekten, um den Workshop mit Leben zu füllen. Die GMW findet vom 05.-08.09.2017 an der Technischen Universität Chemnitz statt. Der Workshop findet am 05.09. statt. Der Call for Activities findet sich im Anhang:

The first edition of "D-TRANSFORM: university strategies in the digital age" is starting on May 15th

Bild des Benutzers Cornelia Helmstedt

Discover how digital resources can be a catalyst for change in university strategies, enrolling in the new MOOC on POK: "D-TRANSFORMuniversity strategies in the digital age".

Einladung zum 3. E-Learning-Netzwerktag der UDE am 09.05.2017

Bild des Benutzers Cornelia Helmstedt

Am 09. Mai 2017 findet der 3. E-Learning-Netzwerktag im Glaspavillon am Campus Essen statt. Unter dem Motto „Digitales Lehren und Lernen“ erwartet Sie von 10:00 bis 16:00 Uhr ein vielfältiges Programm: Am Vormittag wird Frau Prof. Dr. Isabell van Ackeren über aktuelle E-Learning-Entwicklungen an der UDE berichten, Hochschullehrende präsentieren innovative Beispiele aus ihrer Lehrpraxis und nehmen dabei auf die studentische Sichtweise Bezug.

Opening Education in the digital age: Design and Implementation of an university's OER-Strategy

Beteiligte, Kontakt: 
Prof. Dr. Michael Kerres
Dr. Barbara Getto
David Eckhoff
Termin: 
Donnerstag, 6 April, 2017 - 14:45 bis 15:45
Ort: 
http://www.resourceforlondon.org/
Veranstalter: 
ALT - Association for Learning Technology

Sekundär Menü

© Universität Duisburg-Essen | -
admin@mediendidaktik.de