Homo Digitalis

Homo Digitalis - Was kümmert ihn die Mehrsprachigkeit?

Veranstalter: 
Pädagogische Hochschule Wallis
Beteiligt: 
Ort: 
Online
Termin: 
07.10.2021 - 14:00 bis 15:15

Minisymposium:

Seit Jahrzehnten wird disziplinübergreifend und stetig über Chancen und Herausforderungen des digitalen Lernens diskutiert. Der momentane Zugriff auf spezifische Informationen und ihre effiziente Darstellung gewinnen zunehmend an Relevanz. Diesen Anforderungen kommen Extended Reality Technologien, wie Augmented Reality (AR) und Virtual Reality (VR), nach, indem sie innovative Möglichkeiten bieten, Wissen erlebbar zu machen. Sie eröffnen neue Dimensionen des Lernens und Lehrens, die besonders von der jungen medienaffinen Generation in Schulen positiv angenommen werden, aber auch in der fachlichen und betrieblichen Weiterbildung und im Hochschulbereich haben sie sich durch ihren unmittelbaren Praxisbezug bereits mit Erfolg etabliert. Hervorzuheben ist allerdings, dass die spezifische Verknüpfung zwischen Sprachunterricht und Extended Realities bisher nur in Form von Pilotstudien und Praxisberichten erfolgt ist. Diese Lücke sollte gerade jetzt geschlossen werden, da im aktuellen Kontext der Migration und Globalisierung dem Sprachenlernen eine immer größere Bedeutung zukommt und sich die Sprachlehr- und -lernforschung zunehmend mit multimedialen Lehr- und Lernmaterialien beschäftigt. Auch die besonderen Rahmenbedingungen, die im Kontext des Home Schoolings zu berücksichtigen sind, erfordern innovative Zugänge mit einem gewissen “Mehrwert”. Dieser Mehrwert kann in der Augmentierung - im weitesten Wortverständnis - gesehen werden. Medien werden um zusätzliche Inhalte angereichert und erlauben nicht nur das Lernen, sondern auch das Eintauchen in eine “neue”, multimediale und/oder multicodale Welt. Die unterschiedlichen Dimensionen reichen von einer einfachen Anreicherung durch Zusatzmaterialien, über die Augmented Reality bis zur vollständigen Immersion in der Virtual Reality.

In diesem Minisymposium wird der Bogen gespannt von einfachen Möglichkeiten der Anreicherung von Artefakten - vor dem Hintergrund einer kulturellen Immersion trotz Reiseverbot - über um AR erweiterte Arbeitsblätter, die mit der App Xpanda nicht nur konsumierbar, sondern erlebbar werden - bis hin zur Virtual Reality und einem Learning-by-Design-Ansatz, der die plurilinguale Kommunikation berücksichtigt. Dem Anspruch der Tagung nach Mehrsprachigkeit wird durch ein Eintauchen in den Zweit- und Fremdsprachenkontext - zwischen Deutsch als Fremdsprache und Französisch, Englisch und Italienisch als Unterrichtssprachen in der Sekundarstufe nachgekommen.

ECER 2021

How to promote the use of Open Educational Resources (OER) in Higher Education. A Parley with OER Experienced Lectures

Veranstalter: 
EERA
Ort: 
Online-Veranstaltung
Termin: 
06.09.2021 - 09:00 bis 10:30

Workshop an der Europa-Universität Flensburg

Digital Storytelling als Methode für vernetztes Lernen in interkulturellen Lehrformaten

Veranstalter: 
Europa-Universität Flensburg ZWW, Hochschuldidaktik
Ort: 
Online
Termin: 
02.09.2021 - 09:30 bis 12:00

EARLI 2021

Sustainable school development in a digitalized world: Results from interviews in networked schools

Veranstalter: 
European Association for Research on Learning and Instruction (EARLI)
Beteiligt: 
Ort: 
Online
Termin: 
23.08.2021 - 09:00 bis 27.08.2021 - 17:30

Daniel Otto hält Keynote auf der Open Science Tagung der FH Bern

Bild des Benutzers

Mit seiner Keynote zum Thema "Offen gesprochen: Die Rolle von OER an Hochschulen für das Lehren in der digitalen Welt" eröffnete Daniel Otto am 26. Mai die Tagung der FH-Bern zum Thema "Open Science – Herausforderungen für Forschung und Lehre".

In seiner Keynote ging Daniel Otto vor allem auf die Veränderungen des Lehrens und Lernens durch die Digitalisierung ein und hob die Bedeutung offenerer Bildungsressourcen in diesem Prozess hervor. Diese ermöglichen neue Potenziale für das Lehren und Lernen im digitalen Raum und schaffen nachhaltige Perspektiven für eine offene Pädagogik.

Keynote im Rahmen des Education Day der #NOERD2021

Bild des Benutzers Josef Buchner

Am 2. Juni 2021 hielt Josef Buchner gemeinsam mit Maria Kruse, Lehrerin an der Grundschule Essen-Oldenburg, im Rahmen des Education Day der Veranstaltung #NOERD2021 die Keynote zum Thema "Lernumgebungen mit Augmented Reality (AR) gestalten - Theorie und Praxis" . In der Keynote führte Josef Buchner zunächst die Technologie AR sowie deren Potentiale für das Lehren und Lernen aus Sicht der mediendidaktischen Forschung ein.

NORD Digitalisierungskongress

Veranstalter: 
Ministerium für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung Mecklenburg-Vorpommern
Beteiligt: 
Ort: 
Online & Rostock
Termin: 
02.06.2021 - 14:00 bis 15:00

Keynote, gemeinsam mit Maria Kruse.

Jahrestagung des BMBF-Metavorhabens „Digitalisierung im Bildungsbereich“: Ed Tech Research Forum #2021

Bild des Benutzers

Unter dem Schwerpunktthema Wissenschaftskommunikation findet am 30. September und 01. Oktober 2021 als Online-Veranstaltung das Ed Tech Research Forum #2021 statt. Die Jahrestagung des BMBF- Metavorhabens Digitalisierung im Bildungsbereich hat zum Ziel, bildungsbereichsübergreifende Räume des Austausches und der Vernetzung zu schaffen. Dabei sind sowohl Bildungsforscher:innen insbesondere aus den BMBF-Förderprojekten als auch Kooperationspartner:innen aus der Bildungspraxis sowie aus der Bildungspolitik und -administration adressiert.

Seiten

Subscribe to RSS - Mediendidaktik
© Universität Duisburg-Essen | -
admin@mediendidaktik.de