Statusmeldung

Sie können sich für diese Veranstaltung anmelden.
Druckversion
Projekttitel: 
Digitale Bildungsarchitekturen. Offene Lernressourcen in verteilten Lerninfrastrukturen
Projektleitung: 
Projektmanagement: 
Laufzeit: 
01.10.18 bis 31.03.22

Zusammenfassung

Abstract: 

Digitale Bildungsarchitekturen.

Offene Lernressourcen in verteilten Lerninfrastrukturen

Ziel

Das Vorhaben entwickelt ein Gestaltungskonzept für verteilte Lerninfrastrukturen, mit denen digitale Bildungsressourcen föderiert bereitgestellt werden. Es erforscht technische, didaktische und organisatorische Gelingensbedingungen einer Bildungsarchitektur, die auf der Vernetzung von Hochschulen und im Zusammenwirken staatlicher, öffentlicher und privater Akteure entsteht. Das Projekt fokussiert die Herausforderungen, die sich mit der Dissemination von offen-lizenzierten Bildungsressourcen (OER) in einem „informationell offenen Ökosystem“ stellen, insbesondere bei der Bereitstellung und dem Zugang in Repositorien, die über Metadaten verbunden sind, etwa im Umgang mit Versionen, und den dabei möglichen Qualitätsmechanismen. Das interdisziplinäre Vorhaben ist darauf angelegt an vorliegende landesspezifische, nationale, europäische und internationale Entwicklungen anzuschließen.

 

Arbeitsplan

Ausgangspunkt des Vorhabens sind zunächst – im Themenfeld Ressourcen- und Informationsmanagement - Fallstudien zu (möglichen) Nutzungsszenarien der Bereitstellung von Lehr-Lern-Ressourcen in vernetzten Repositorien (AP1). Dazu sind Metadaten-Standards für die Verknüpfung von Repositorien erforderlich (AP2) sowie die Analyse und Spezifikation von Schnittstellen, über die der Metadatenaustausch realisiert werden kann (AP3), und die Frage der Versionierung und Konsolidierung des Informationsaustausches in der verteilten Infrastruktur (AP4). Auf der Basis eines Core-Hubs (AP5) gilt es die technische Implementation in einer Hochschule zu organisieren (AP6). In dem weiteren Themenfeld Hochschulintegration geht es um Data Mining & Learning Analytics in verteilten Lerninfrastrukturen (AP7), die Einführung eines Repository für digitale Bildungsressourcen (AP8), die Analyse der Nutzung von Bildungsressourcen in der Lehre (AP9) und die Qualitätssicherung von offenen Bildungsressourcen (AP10). In einem internationalen Vergleich werden entsprechende Lösungen aus anderen Ländern analysiert, um die Anschlussfähigkeit sicherzustellen (AP11).

 

Partner

Partner: 

Universität Duisburg-Essen
Ausführende Stelle: Lehrstuhl für Mediendidaktik und Wissensmanagement 
Universitätsstr. 2, 45141 Essen Tel.: (0201) 183-5221 Fax: -5220
Prof. Dr. Michael Kerres (UDE) (Ansprechpartner des Verbunds) 
michael.kerres@uni-due.de learninglab.de

Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung 
Ausführende Stelle: Informationszentrum Bildung
Schloßstraße 29, 60486 Frankfurt am Main htAP://www.dipf.de
Prof. Dr. Marc Rittberger, Prof. Dr. Hendrick Drachsler (DIPF) 
rittberger@dipf.de drachsler@dipf.de www.dipf.de Tel.: (069) 247080

Leibniz-Informationszentrum Wirtschaft
Ausführende Stelle: Abteilung Digitale Informationsstrukturen
Düsternbrooker Weg 120, 24105 Kiel, Tel.: (0431) 8814-333 Fax: -520
Prof. Dr. Klaus Tochtermann (ZBW) 
k.tochtermann@zbw.eu www.zbw.eu

Universität Oldenburg 
ausführende Stelle: Professur für Wissenstransfer und Lernen mit neuen Technologien
Ammerländer Heerstraße 138, 26111 Oldenburg, Tel.: (0441) 798-2765 Fax: -4741
Prof. Dr. Olaf Zawacki-Richter (UOL) 
olaf.zawacki.richter@uni-oldenburg.de www.web.uni-oldenburg.de
Geplante Laufzeit: 01.10.2018-31.3.2022    
3,5 Jahre (42 Monate) mit 2,5 Jahren (30 Monaten) Anschlussförderung
 

Finanzen

Finanzierung: 
BMBF
Projektträger: 
VDI/VDE

Dokumente

Aktuelle Termine

  • Workshop: Die Rolle des E-Learning-Supports für OER an Hochschulen

    Workshop: Die Rolle des E-Learning-Supports für OER an Hochschulen

    Daten
    Termin Art: 
    Veranstaltung am Learning Lab (mit Anmeldung)
    Termin: 
    18 März, 2021 - 09:00 bis 13:00
    Ort: 
    Online-Veranstaltung
    Kosten: 

    Kostenlos

    Akteure
    Veranstalter: 
    Learning Lab, Universität Duisburg-Essen
    Information

    Inhalt und Zielsetzung: Open Educational Resources (OER) bezeichnen digitale Bildungsmaterialien, die unter einer offenen Lizenz bereitgestellt werden. Sie ermöglichen partizipative, nachhaltige und kollaborative Formen des Lehrens und Lernens in der Hochschule. Nicht zuletzt durch die Entwicklungen in der Corona-Pandemie hat die Idee der OER verstärkt an Relevanz gewonnen. Zahlreiche Hochschulinitiativen, vor allem auf Länderebene, fördern mittlerweile die Bereitstellung von OER und die entsprechenden Repositorien.     

    Der Workshop beschäftigt sich mit der Frage, wie Lehrende in diesem Prozess der Nutzung und Erstellung von OER durch den E-Learning-Support an Hochschulen unterstützt werden können. Bedarfsgerechte Unterstützung der Lehrenden auf technischer und didaktischer Ebene stellt eines der zentralen Elemente dar, um OER in der Hochschule zu fördern.  

    Ziel des Workshops ist es im gegenseitigen Austausch, basierend auf bisherigen Erfahrungen und Best-Practice-Ansätzen, Gelingensbedingungen für OER in der Hochschule zu entwickeln. Als Grundlage für die Diskussion dienen Forschungsergebnisse, die im Rahmen des BMBF-Projektes EduArc gewonnen wurden. In dem Projekt wurden Lehrende zu etablierten Praktiken mit OER und erforderlichen Maßnahmen für die Förderung von OER befragt.  

    In einer anschließenden Phase sollen mit den Teilnehmenden Maßnahmen und Erfordernisse seitens des E-Learning-Supports für OER in der Hochschule diskutiert werden. Dabei stehen der Erfahrungsaustausch und der Netzwerkgedanke im Vordergrund.

    Zielgruppe: Der Workshop richtet sich an Personen, die im Bereich des E-Learning-Supports an einer deutschsprachigen Hochschule tätig sind. Grundlegende Kenntnisse des Konzeptes der OER werden vorausgesetzt. Erste praktische Erfahrungen im Umgang mit OER im Hochschulbereich sind wünschenswert, aber nicht zwingend notwendig. 

    Programm

Neuigkeiten von EduArc: Digitale Bildungsarchitekturen

Online Workshop zu Gelingenbedigungen von "Open Educational Ressources"

Bild des Benutzers Daniel  Otto

Am 29. Oktober führte das Learning Lab einen virtuellen OER-Workshop mit insgesamt 20 OER-Lehrende von Hochschulen aus ganz Deutschland durch. Der Workshop war eingebunden in die beiden Forschungsprojekte OER-Info und EduArc. Beide Projekte beschäftigen sich mit den technischen und didaktischen Gelingensbedingungen für die Nutzung von Open Educational Resources (OER) in der Hochschule.

Die Gelingensbedingungen wurden im Workshop gemeinsam mit den Hochschullehrenden disziplinübergreifend erarbeitet und diskutiert.

Learning Lab stark vertreten an der internationalen Konferenz ECTELFI 2020

Bild des Benutzers Josef Buchner

Die gemeinsame Konferenz der European Association of Technology-Enhanced Learning (EATEL) EC-TEL und der Fachgruppe Bildungstechnologien DELFI fand dieses Jahr vom 14.-17.09.2020 unter dem Titel ectelfi2020 in einem online Format und nicht wie ursprünglich geplant in Heidelberg statt.

Das Learning Lab war mit unterschiedlichen Beitragsformaten vertreten:

Learning Lab präsentiert auf der DELFI & GMW 2019 Tagung und wird für das beste Poster ausgezeichnet.

Bild des Benutzers Daniel  Otto

Die gemeinsame Tagung der DELFI & GMW 2019 der Fachgruppe Bildungstechnologien der Gesellschaft für Informatik und der Gesellschaft für Medien in der Wissenschaft fand dieses Jahr unter dem Motto "Teilhabe an Bildung und Wissenschaft" in Berlin-Adlershof statt.

Das Learning Lab war in beiden Fachgruppen mit Beiträgen zu laufenden Forschungsprojekten im Bereich Open Educational Resources (OER) vertreten.

Learning Lab präsentiert dreimal auf der ECER 2019

Bild des Benutzers Daniel  Otto

Die ECER, eine der größten Konferenzen der europäischen Bildungsforschung, machte dieses Jahr Station in Hamburg. Vom 3. bis 6. September 2019 diskutierten 3000 Bildungsforschende unter dem Titel "Education in an Era of Risk - the Role of Educational Research for the Future". Mit Beiträgen aus verschiedenen Projekten waren auch Lisa Gageik, Gianna Scharnberg und Daniel Otto vom Learning Lab vertreten.

published: EduArc "Eine Infrastruktur zur hochschulübergreifenden Nachnutzung digitaler Lernmaterialien"

Bild des Benutzers Michael Kerres

In der Zeitschrift "Synergie" ist ein Beitrag erschienen, in dem das Konzept des BMBF-Verbundprojekts "EduArc. Eine Infrastruktur zur hochschulübergreifenden Nachnutzung digitaler Lernmaterialien" beschrieben ist. ... mehr 

2019 AECT International Convention

Titel: 

EduArc: Designing a distributed national infrastructure for OER in higher education " paper presentation at 2019 AECT International Convention. Las Vegas, Nevada, October 2019

Veranstalter: 
Association for Educational Communications and Technology
Ort: 
Las Vegas, ND
Termin: 
21.10.2019 - 17:15 bis 25.10.2019 - 17:15

EduArc: Meeting of International Working Group on Digital Infrastructures for OER

Bild des Benutzers Michael Kerres

After the inaugural opening of the Center for Open Education Research (COER) of University Oldenburg at the 1st of October, COER-members participated at the 1. International EduArc workshop on "Educational Architectures for the dissemination and re-use of (open) educational resources".

OER-AG der E-Learning Länderinitiativen am Learning Lab

Bild des Benutzers T H

Die E-Learning Länderinitiativen haben eine AG gebildet, die sich mit den Fragen der Bereitstellung von digitalen Bildungsressourcen und ihrer Lizensierung beschäftigen. Am 9. Juli traf sich Vertreter aus den  Bundesländern sowie weitere, nationale Akteure am Learning Lab, um sich über den Stand der Entwicklung in den Bundesländern und nationale Akvitäten auszutauschen. Dabei wurden die Unterschiede in den Strukturen und Vorhaben deutlich.

© Universität Duisburg-Essen | -
admin@mediendidaktik.de