Statusmeldung

  • You have to log in to register for this event.
  • You have to log in to register for this event.
MainstreamingOER - Kompetenzentwicklung für Multiplikatorinnen und Multiplikatoren
Abstract: 

Das Projekt „MainstreamingOER” am LearningLab sensibilisiert und qualifiziert Multiplikatorinnen und Multiplikatoren aus Schulen, Hochschulen und der Erwachsenenbildung für die Potenziale digitalisierter offener Bildungsmaterialien (Open Educational Resources – OER). Innovative Lehr- und Lernszenarien für das Lernen in einer digitalisierten Welt können auf Basis der Nutzung  qualitativ hochwertiger, rechtssicherer und offener Bildungsmaterialien ermöglicht werden. Kooperationspartner des LearningLabs sind das Ministerium für Schule und Weiterbildung in Nordrhein-Westfalen im Rahmen der Zusammenarbeit mit der Medienberatung NRW und das Ministerium für Wissenschaft und Innovation NRW im Rahmen des Netzwerkes elearning NRW.

Kurzworkshops sensibilisieren Multiplikatorinnen und Multiplikatoren aller Bildungsbereiche für die Vorteile der Arbeit mit offenen Bildungsmaterialien. In vier vertiefenden und frei wählbaren Modulen werden einzelne Aspekte der Lehrens und Lernens mit OER praxisnah vertieft. Jedes Modul besteht dabei aus einer 6-stündigen Präsenzphase sowie einer vor- und nachbereitenden Online-Phase und thematisiert folgende Schwerpunkte:

Modul 1. Lehr- und Lernmaterialien rechtssicher verwenden

Modul 2. Lehr- und Lernmaterialien finden und austauschen

Modul 3. Lehr- und Lernmaterialien zusammenstellen und bearbeiten

Modul 4. Qualität von Lehr- und Lernmaterialien prüfen und sicherstellen

 

Das Logo zum Projekt MainstreamingOER steht unter einer CC 0 Lizenz

Aktuelle Termine

  • Open Educational Resources (OER) in der Erwachsenen- und Weiterbildung: Lehr- und Lernmaterialien finden und austauschen

    Open Educational Resources (OER) in der Erwachsenen- und Weiterbildung: Lehr- und Lernmaterialien finden und austauschen

    Titel: 

    Modul 2

    Daten
    Termin Art: 
    - Anderes -
    Termin: 
    19 Oktober, 2017 - 10:00 bis 16:00
    Ort: 
    Learning Lab am Campus Essen Raum S06 S00 A46 (im EG)
    Akteure
    Veranstalter: 
    Learning Lab
    Beteiligt: 
    Informationen: 

    Lehr- und Lernmaterialien auszutauschen und diese für den eigenen Bedarf anzupassen, indem sie kombiniert und verändert werden, ist eine weit verbreitete kollegiale Praxis unter Dozentinnen und Dozenten. Digitale Technologien erleichtern dieses erheblich und ermöglichen eine stärkere Differenzierung der Materialien auf die individuellen Lernprozesse der Lernenden hin.

    Bei offenen Lehr- und Lernmaterialien, sogenannten open educational resources (OER), ist die Wiederverwendung und Weiterverarbeitung der Materialien explizit erlaubt und erwünscht. Durch offene Lizensierungen können die Materialien unter Beachtung spezifischer Nutzungsrechte auch für den Unterricht kopiert, verändert und wieder veröffentlicht werden. Diese Offenheit schafft neue Möglichkeiten der Zusammenarbeit von Lehrenden und neue interaktive Lehr- und Lernformate. Die Lehrkräfte werden verstärkt von Wissensvermittlerinnen und Wissensvermittlern zu Lernbegleiterinnen und Lernbegleitern und die Lernenden zu aktiven Gestalterinnen und Gestaltern ihres individuellen Lernprozesses.

    Der Workshop addressiert Multiplikatorinnen und Multiplikatoren der Erwachsenen- und Weiterbildung.

    In diesem zweiten Modul der Qualifizierungsworkshops wird es um das Suchen und Finden von open educational resources gehen. Es gibt im Netz keine zentrale Einrichtung, die alle im Internet verfügbaren open educational resources strukturiert sammelt und zur Verfügung stellt. Auch in Zukunft wird das nicht realisierbar sein, da de Menge an open educational resources rasant und teilweise unübersichtlich wächst. Die Teilnehmenden werden in dem Workshop Suchstrategien entwickeln, um die nicht immer leichte Suche nach open educational resources im Netz effektiv anzugehen.

  • Open Educational Resources (OER) in der Hochschule: Qualität von Lehr- und Lernmaterialien prüfen und sichern

    Open Educational Resources (OER) in der Hochschule: Qualität von Lehr- und Lernmaterialien prüfen und sichern

    Titel: 

    MainstreamingOER Modul 4 Hochschule: Qualität von Lehr- und Lernmaterialien Prüfen und Sichern

    Daten
    Termin Art: 
    Veranstaltung am Learning Lab (mit Anmeldung)
    Termin: 
    7 November, 2017 - 10:00 bis 16:00
    Ort: 
    Learning Lab am Campus Essen Raum S06 S00 A46 (im EG)
    Akteure
    Veranstalter: 
    E-Learning NRW, MainstreamingOER
  • Open Educational Resources (OER) in der Erwachsenen- und Weiterbildung: Lehr- und Lernmaterialien zusammenstellen und bearbeiten

    Open Educational Resources (OER) in der Erwachsenen- und Weiterbildung: Lehr- und Lernmaterialien zusammenstellen und bearbeiten

    Titel: 

    Modul 3

    Daten
    Termin Art: 
    - Anderes -
    Termin: 
    8 November, 2017 - 10:00 bis 16:00
    Ort: 
    Learning Lab am Campus Essen Raum S06 S00 A46 (im EG)
    Akteure
    Veranstalter: 
    Learning Lab
    Beteiligt: 
    Informationen: 

    Lehr- und Lernmaterialien auszutauschen und diese für den eigenen Bedarf anzupassen, indem sie kombiniert und verändert werden, ist eine weit verbreitete kollegiale Praxis unter Dozentinnen und Dozenten. Digitale Technologien erleichtern dieses erheblich und ermöglichen eine stärkere Differenzierung der Materialien auf die individuellen Lernprozesse der Lernenden hin.

    Bei offenen Lehr- und Lernmaterialien, sogenannten open educational resources (OER), ist die Wiederverwendung und Weiterverarbeitung der Materialien explizit erlaubt und erwünscht. Durch offene Lizensierungen können die Materialien unter Beachtung spezifischer Nutzungsrechte auch für den Unterricht kopiert, verändert und wieder veröffentlicht werden. Diese Offenheit schafft neue Möglichkeiten der Zusammenarbeit von Lehrenden und neue interaktive Lehr- und Lernformate. Die Lehrkräfte werden verstärkt von Wissensvermittlerinnen und Wissensvermittlern zu Lernbegleiterinnen und Lernbegleitern und die Lernenden zu aktiven Gestalterinnen und Gestaltern ihres individuellen Lernprozesses.

    Der Workshop addressiert Multiplikatorinnen und Multiplikatoren der Erwachsenen- und Weiterbildung.

    In diesem dritten Modul der Qualifizierungsworkshops wird es um das Zusammenstellen und Bearbeiten eigener Lehr- und Lernmaterialien auf der Grundlage verschiedener open educational resources gehen, die passgenau und aktuell auf Ihren Lehrkontext abgestimmt sind. Wie und wo können Sie Ihre so entstandenen Materialien als OER veröffentlichen, um von Kollaborationen zu profitieren?

  • Open Educational Resources in der Hochschule: Lehr- und Lernmaterialien rechtssicher verwenden

    Open Educational Resources in der Hochschule: Lehr- und Lernmaterialien rechtssicher verwenden

    Titel: 

    MainstreamingOER Hochschule

    Daten
    Termin Art: 
    Veranstaltung am Learning Lab (mit Anmeldung)
    Termin: 
    22 November, 2017 - 10:00 bis 16:00
    Ort: 
    Learning Lab am Campus Essen Raum S06 S00 A46 (im EG)
    Akteure
    Veranstalter: 
    E-Learning NRW
    Beteiligt: 
  • Open Educational Resources (OER) in der Erwachsenen- und Weiterbildung: Qualität von Lehr- und Lernmaterialien prüfen und sichern

    Open Educational Resources (OER) in der Erwachsenen- und Weiterbildung: Qualität von Lehr- und Lernmaterialien prüfen und sichern

    Titel: 

    Modul 4

    Daten
    Termin Art: 
    - Anderes -
    Termin: 
    23 November, 2017 - 10:00 bis 16:00
    Ort: 
    Learning Lab am Campus Essen Raum S06 S00 A46 (im EG)
    Akteure
    Veranstalter: 
    Learnin Lab
    Beteiligt: 
    Informationen: 

    Lehr- und Lernmaterialien auszutauschen und diese für den eigenen Bedarf anzupassen, indem sie kombiniert und verändert werden, ist eine weit verbreitete kollegiale Praxis unter Dozentinnen und Dozenten. Digitale Technologien erleichtern dieses erheblich und ermöglichen eine stärkere Differenzierung der Materialien auf die individuellen Lernprozesse der Lernenden hin.

    Bei offenen Lehr- und Lernmaterialien, sogenannten open educational resources (OER), ist die Wiederverwendung und Weiterverarbeitung der Materialien explizit erlaubt und erwünscht. Durch offene Lizensierungen können die Materialien unter Beachtung spezifischer Nutzungsrechte auch für den Unterricht kopiert, verändert und wieder veröffentlicht werden. Diese Offenheit schafft neue Möglichkeiten der Zusammenarbeit von Lehrenden und neue interaktive Lehr- und Lernformate. Die Lehrkräfte werden verstärkt von Wissensvermittlerinnen und Wissensvermittlern zu Lernbegleiterinnen und Lernbegleitern und die Lernenden zu aktiven Gestalterinnen und Gestaltern ihres individuellen Lernprozesses.

    Der Workshop addressiert Multiplikatorinnen und Multiplikatoren der Erwachsenen- und Weiterbildung.

    In diesem vierten Modul der Qualifizierungsworkshops wird es darum gehen, die Qualität freier und offener Lehr- und Lernmaterialien zu prüfen und sicherzustellen. Dabei gehen wir von einem Qualitätsbegriff aus, der neben der fachlich-inhaltlichen Richtigkeit auch die Passgenauigkeit und Aktualität von Materialien in Betracht zieht.

Aktuelle Publikationen

Zu diesem Projekt wurden keine Publikationen gefunden.

Neuigkeiten von MainstreamingOER

LearningLab beim OER-Fachforum

Bild des Benutzers Tobias Düttmann

Das zweitägige OER-Fachforum ist am 29.11. in Berlin unter starker Beteiligung des LearningLab zu Ende gegangen. Beteiligt waren Petra Danielczyk (Edutags), David Eickhoff (Transferpartner Hochschule OER-Infoportal), Julia Münzinger (OER-Infokit) und Dr. Bettina Waffner (Mainstreaming OER). Die Veranstaltung versteht sich als Leistungsschau zu Open Educational Resources im deutschsprachigen Raum und verfolgt das Ziel, die umfangreiche und bunte Landschaft im deutschsprachigen Raum zu OER vorzustellen und ihren Austausch zu fördern.

Qualität von Bildungsmaterialien in der Verbraucherbildung

Bild des Benutzers Tobias Düttmann

Im Rahmen der  "Werkstatt #Digitale Bildung: Qualität sichern" des Bundesverbands Deutscher Verbraucherzentralen referiert Dr. Bettina Waffner vom LearningLab am 6. November 2017 zum Thema "Effektive, reflektierte und selbstsichere Nutzung von Angeboten zur digitalen Bildung" und ließ dabei Ihre Erfahrung aus dem Themenbereich Open Educational Ressources einfließen.

Basisqualifizierung für Medienberatung, Dortmund

Bild des Benutzers Petra Danielczyk
Bild zur Basis Qualifizierung Dortmund

Vielen Dank an die engagierten Teilnehmenden der Basisqualifizierung der Medienberaterinnen und Medienberater in Dortmund! Engagiert und kosntruktiv diskutierten die Teilnehmenden die Implikationen von freien Bildungsmaterialien (OER) für die Schule.

Die Nutzung von Open Educational Ressources (OER) kann das Lehren vereinfachen und verbessern: Innovative Lehr- und Lernszenarien für das Lernen in einer digitalisierten Welt können auf Basis der Nutzung qualitativ hochwertiger, rechtssicherer und offener Bildungsmaterialien ermöglicht werden.

Qualität von Bildungsmaterialien in der Verbraucherbildung

Bild des Benutzers Tobias Düttmann

Verschiedenste Institutionen und Firmen erstellen Bildungsmaterialien, die auch in der Schule zum Einsatz kommen sollen.  Seit fast zwei Jahren prüft das Projekt „Lehrkräfteportal Digitale Kompetenzen“ des Verbraucherzentrale Bundesverbands (vzbv) mit Hilfe des Materialkompasses die Qualität von Bildungsangeboten im Themenfeld Medien und Information.

Basisqualifizierung für Medienberatung, Bad Sassendorf

Bild des Benutzers Petra Danielczyk

Vielen Dank an die engagierten Teilnehmenden der Basisqualifizierung der Medienberaterinnen und Medienberater in Bad Sassendorf! Engagiert und kosntruktiv diskutierten die Teilnehmenden die Implikationen von freien Bildungsmaterialien (OER) für die Schule.

Die Nutzung von Open Educational Ressources (OER) kann das Lehren vereinfachen und verbessern: Innovative Lehr- und Lernszenarien für das Lernen in einer digitalisierten Welt können auf Basis der Nutzung qualitativ hochwertiger, rechtssicherer und offener Bildungsmaterialien ermöglicht werden.

OER Workshop für angehende MedienberaterInnen

Bild des Benutzers Tobias Düttmann

Die Nutzung von Open Educational Ressources (OER) kann das Lehren vereinfachen und verbessern: Innovative Lehr- und Lernszenarien für das Lernen in einer digitalisierten Welt können auf Basis der Nutzung qualitativ hochwertiger, rechtssicherer und offener Bildungsmaterialien ermöglicht werden.
Das Learning Lab und die Medienberatung NRW richten bei der Basisqualifizierung der Medienberaterinnen und Medienberater in Eitorf am 10.10.2017 einen Workshop zum Thema Open Educational Resources (OER) Lehren und Lernen mit freien Bildungsmaterialien aus.

OERInfo ist am Netz!

Bild des Benutzers David Eckhoff

Zentrale Anlaufstelle für das Wissen und den Austausch über offene Bildungsmaterialien geht ans Netz!

Sekundär Menü

© Universität Duisburg-Essen | -
admin@mediendidaktik.de